Baden-Württemberg gestaltet den digitalen Wandel aktiv mit

Initiative zum Bau deutscher Quantencomputer

Die Bundesregierung will eine Initiative des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt zur Einrichtung deutscher Quantencomputer unterstützen. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sieht darin ein wichtiges Signal, das große Potenzial der Quantentechnologien für Baden-Württemberg optimal zu nutzen.

Anlässlich der Ankündigung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Unterstützung einer Initiative zur Entwicklung deutscher Quantencomputer mit Partnern aus Industrie, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), Start-ups und Forschung, sagte Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut: „Quantentechnologien sind eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Die Initiative der Bundesregierung zur Stärkung dieses Zukunftsfeldes ist ein wichtiges Signal, um das große Potenzial der Quantentechnologien für Baden-Württemberg optimal zu nutzen. “”

„Die Entscheidung des BMWi bietet große Chancen für Deutschland – und für Baden-Württemberg. Das DLR-Institut für Quantentechnologien in Ulm sollte eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung des Projekts spielen. Ich bin überzeugt, dass zahlreiche baden-württembergische Unternehmen aktiv zur Entwicklung der Technologien beitragen werden “, fuhr der Minister fort.

Vielzahl von Anwendungsgebieten im Land

Quantum Computing eröffnet völlig neue Möglichkeiten, um den grundlegenden Einschränkungen klassischer digitaler Computer entgegenzuwirken und komplexe Probleme in Zukunft effizienter zu lösen. “Als führende Innovations- und Industrieregion in Europa bietet unsere Wirtschaft im Land eine Vielzahl von Anwendungsbereichen, für die Quantencomputer in der Praxis nützlich sein können”, sagt Hoffmeister-Kraut.

Baden-Württemberg verfügt außerdem bereits über ein etabliertes Netzwerk exzellenter Quantenwissenschaftler an Universitäten und anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen sowie über eine international führende Hightech-Industrie mit spezifischen Quantentechnologiekompetenzen. „Mit dieser hervorragenden Basis können wir einen entscheidenden Beitrag zum Quantencomputer leisten. Die Initiative der Bundesregierung ist ein wichtiger Schritt zur Unterstützung des Aufbaus einer innovativen Quantenhardware- und -softwareindustrie in Deutschland und in Baden-Württemberg “, sagte Hoffmeister-Kraut. Dies gilt insbesondere für junge Unternehmen und Startups in der Mikroelektronik sowie in der Quanteninformatik und neuen Kommunikationstechnologien auf Basis von Quanteneffekten.

Finanzierung von Quantentechnologien durch die Bundesregierung

Die Bundesregierung hat heute zugestimmt, Quantentechnologien und Quantencomputer stärker zu fördern. Für die nächsten vier Jahre steht dem BMWi eine Finanzierung mit einem Gesamtvolumen von 878 Millionen Euro zur Verfügung. Der BMWi wird unter anderem den Aufbau von zwei Konsortien mit Partnern aus Industrie, KMU, Start-ups und Forschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unterstützen. Ziel ist es, einen deutschen Quantencomputer sowie entsprechende Software und Anwendungen zu entwickeln. Die Maßnahmen sind Teil eines Gesamtkonzepts zur Förderung von Quantentechnologien und insbesondere des Quantencomputers in Höhe von insgesamt zwei Milliarden Euro, auf das sich die Bundesregierung im Rahmen von konzentriert Wirtschafts- und Zukunftspaket am 3. Juni 2020 und dies wird von BMWi, BMBF und BMF gemeinsam umgesetzt.

Neben der Gründung der beiden Konsortien wird der BMWi die Einrichtung eines industriellen Innovationszentrums am DLR unterstützen, das Industrie, KMU und Start-ups die Möglichkeiten der Quantentechnologie in allen Sektoren und Anwendungen vermittelt. Insgesamt erhält das DLR bis 2025 740 Millionen Euro für die geplanten Maßnahmen. Rund 80 Prozent der für den Quantencomputer vorgesehenen Mittel fließen im Rahmen des Konjunkturpakets an die Kooperationspartner des DLR in Unteraufträgen.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Bericht des Kabinetts vom 15. Juni 2021

Bericht des Kabinetts vom 15. Juni 2021

Das Kabinett hat beschlossen, das Lern- und Förderprogramm „Lernbrücken“ zu erweitern. Außerdem gab es Berichte …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?