Neuer Podcast „Beteiligung schafft Gesellschaft.  Einfach Inklusion.“

„Influencer“ in Sachen Inklusion

In der dritten Folge des Podcasts „Beteiligung schafft Gesellschaft. Einfach Inklusion“ spricht die Landesbeauftragte für behinderte Menschen Simone Fischer mit dem Inklusionsaktivisten Luk Bornhak.

Luk Bornhak ist in der neuen Folge zu Gast. Er ist Schüler, Jugendrat und mit dabei Instagram-Konto all_inclusive erfolgreicher Inklusionsaktivist für eine offene, gerechte Gesellschaft. Simone Fischer sagte: „Luk Bornhak ist ein bemerkenswert engagierter junger Mensch, der Inklusion in unserer Gesellschaft präsenter macht und dazu beiträgt, dass es nicht nur ein Thema bleibt, das nur in der Theorie oder in den Medien existiert. Luk engagiert sich dafür im Alltag ankommt. Er organisiert vielfältige Aktionen, gibt Tipps für andere Menschen mit Behinderung und eine Plattform, um das Thema weiter in die Gesellschaft zu tragen. Wir brauchen Menschen wie Luk, die ihre Stimme erheben und Vorbilder sein können, die zeigen, was möglich ist mit Behinderungen und woran wir noch arbeiten müssen, damit behinderte Menschen in unserem Land gute Bedingungen haben.“

Im Interview gibt Luk Bornhak einen privaten Einblick in seinen Werdegang von der integrativen Beschulung im Gymnasium bis zum Sonderpädagogischen und Beratungszentrum (SBBZ). Er setzt sich dafür ein, dass Kitas, Schulen und der Arbeitsmarkt inklusiv und inklusiv werden Menschen mit Behinderungen als gleichberechtigter Teil unserer Gesellschaft anerkannt werden. Der Student gibt Influencern, Influencern und Instagrammern wertvolle Tipps, zum Beispiel wie man in sozialen Netzwerken und im Alltag für die eigene Sache und Haltung einsteht.

Mindestlohn in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

Er fordert, dass „Leute, die in Werkstätten arbeiten, einen Mindestlohn oder auf jeden Fall einen höheren Geldbetrag bekommen und nicht nur 1,35 Euro pro Stunde.“ Luk Bornhak sagte: „Wenn Kinder ohne Behinderungen zusammen mit Kindern mit Behinderungen aufwachsen, lernen, lachen und arbeiten, gäbe es wahrscheinlich viel weniger Vorurteile. Die Menschen würden feststellen, dass sie mit behinderten Menschen wie mit jedem anderen Menschen sprechen könnten. Und das tut etwas.“ nicht aus einer anderen Galaxie einfliegen und die Gesellschaft ein bisschen aufmischen.“

Der Startschuss fiel im Mai dieses Jahres Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Simone Fischer, mit dem neuen Podcast-Format „Beteiligung schafft Gesellschaft. Einfach Inklusion“. Der Podcast wird auch mit Gebärdensprache und Untertiteln zur Verfügung gestellt. Inklusion und das Lebensumfeld unterschiedlicher Menschen sollen mit und durch ausgewählte Gäste nahbar und sichtbar werden. Sie geben einen Einblick in ihr Leben, im Gespräch werden die Themen Teilhabe, Behinderung und Miteinander in unserer Gesellschaft erlebbar und notwendige Anpassungen greifbar.

Der Podcast „Teilhabe schafft Gesellschaft. Einfach Inklusion“ ist auf allen gängigen Plattformen zu finden.
Eine Übersetzung in Gebärdensprache und Untertitel sind auf YouTube verfügbar.

Die aktuelle Folge auf YouTube

Die neuste Folge auf Spotify

Die aktuelle Folge auf Deezer


Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Jugendbildungspreis „DeinDing“ verliehen

Jugendbildungspreis „DeinDing“ verliehen

97 Projekte zu aktuellen Themen wie Ukrainekrieg, Rassismus und Klimawandel wurden dieses Jahr für den …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>