Infektionsschutz an Stuttgarter Schulen: Die Schulen sollten Selbsttests selbst organisieren

Schüler der Freien Evangelischen Schule ließen am Sonntag ihren Spucktest untersuchen. Foto: Lichtgut / Julian Rettig

Nach Unsicherheiten über die Pläne für Schnelltests in Schulen wird nun deutlich, dass jede Schule ihre eigenen Testverfahren entwickeln muss. Die weiterführenden Schulen begrüßen, dass noch unklar ist, wie es in Grundschulen funktionieren soll. Viele Eltern fühlen sich unzureichend informiert.

Stuttgart – Nach dem Durcheinander der Kommunikation über Korona-Schnelltests in Schulen wird jetzt deutlich, dass jede Schule die Verfahren für kostenlose Nasentupfer für ihre Schüler selbst entwickeln muss. Die Stadt Stuttgart hat 100.000 Selbsttests durchgeführt. Und sie hat inzwischen ihre Homepage diesbezüglich aktualisiert. Viele Elternvertreter in Stuttgart fühlen sich jedoch schlecht informiert.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?