Huobi schließt Konten chinesischer Nutzer

Huobi schließt Konten chinesischer Nutzer

China hat letzte Woche ein Verbot von Kryptowährungstransaktionen erlassen, und dies hat bereits einige Konsequenzen für Händler im Land

Huobi Global, eine der führenden Kryptowährungsbörsen der Welt, kündigte am Wochenende an, bestehende Benutzer auf dem chinesischen Festland langsam auf ihre Plattform zurückzuziehen. Dies ist auf das jüngste Verbot von Krypto-Transaktionen im Land zurückzuführen.

Letzte Woche, die People’s Bank of China (PBoC) enthüllt dass alle Dienste, die es Menschen ermöglichen, Fiat-Währungen mit Kryptowährungs-Assets oder zwischen Kryptowährungen selbst auszutauschen, nun als illegale Aktivitäten behandelt werden.

Dies impliziert, dass Kryptowährungsbörsen und andere kryptobezogene Diensteanbieter in China jetzt als illegal gelten. Daher wird es für die in China tätigen Kryptowährungsbörsen schwierig sein, ihren Kunden weiterhin Dienstleistungen anzubieten.

Huobi ist die erste große Kryptobörse, die auf die Nachrichten reagiert. In einem Blogeintrag Huobi Global teilte gestern mit, die Registrierung neuer Konten in Festlandchina ab dem 24. September eingestellt zu haben. Die Börse fügte weiter hinzu, dass sie bestehende Benutzerkonten auf dem chinesischen Festland bis zum 31. Dezember 2021 langsam einstellen wird. Sie wird auch die Sicherheit ihrer Benutzergelder gewährleisten.

Huobi sagte, es werde seine chinesischen Benutzer über die Vereinbarungen und weitere Informationen per offiziellen Ankündigungen, Textnachrichten und E-Mails informieren.

Die digitale Währungsbörse fügte weiter hinzu, dass sie sich weiterhin dafür einsetzt, den Menschen Zugang zu Kryptowährungshandelsdiensten zu bieten und die Sicherheit der Kundengelder unter Einhaltung aller Gesetze zu gewährleisten. China stand Kryptowährungen in den letzten Jahren feindlich gegenüber.

In den letzten Jahren haben die chinesischen Behörden es Krypto-Dienstleistern nahezu unmöglich gemacht, im Land zu agieren. Sie haben Initial Coin Offerings (ICOs), Kryptowährungs-Mining-Aktivitäten und Kryptowährungsbörsen verboten.

China war zuvor die Nummer eins unter den Kryptowährungsnationen der Welt in Bezug auf Bergbau und andere Aktivitäten. Die jüngsten Sanktionen haben jedoch chinesische Krypto-Unternehmer und -Investoren in andere Teile der Welt getrieben. Chinesische Krypto-Miner ziehen in andere Länder, insbesondere in Nordamerika.

.
Quelle: Coinlist.me

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Visum zur Unterstützung digitaler Künstler über ein NFT-Programm

Visum zur Unterstützung digitaler Künstler über ein NFT-Programm

Der NFT-Raum hat in den letzten Monaten zahlreiche digitale Künstler angezogen, aber es wird erwartet, …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>