Wirtschaftsminister verschärft die Corona-Regeln

Hoffmeisterkraut zum Start der Überbrückungshilfe IV

Die Überbrückungshilfe IV ist laut Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ein wirksames Instrument, um die Folgen der Corona-Pandemie für die stark betroffenen Unternehmen abzumildern. Allerdings muss der Bund dafür sorgen, dass Unternehmen, die keine Überbrückungshilfe beantragen können, diese Kosten nicht tragen.

Zu Beginn der Bewerbung für die Überbrückungshilfe IV sagte der baden-württembergische Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister Kräuter: „Mit der Überbrückungshilfe IV haben wir nun für das erste Quartal 2022 ein wirksames Instrument an der Hand, um die Folgen der Corona-Pandemie für die stark betroffenen Unternehmen abzumildern. Ich freue mich, dass der Beihilfeantrag zügig auf den Weg gebracht wurde und fristgerecht ausgezahlt werden kann. “

Gleichzeitig begrüßte der Minister die Klarstellung, dass auch die Kosten für das 2G-Monitoring förderfähig sind. „Die Berücksichtigung der Mehrkosten für das 2G-Monitoring im Rahmen der Bridging Aid IV ist richtig, da diese zusätzlichen Maßnahmen in vielen Branchen zu erheblichen finanziellen Belastungen führen. Allerdings muss der Bund dafür sorgen, dass Unternehmen, die aufgrund eines Umsatzrückgangs von weniger als 30 Prozent keine Überbrückungshilfe beantragen können, nicht auf diese Kosten kommen“, sagte Hoffmeister-Kraut. Eine Möglichkeit wäre, diese als Sonderausgaben steuerlich abzusetzen.

Der Minister bedauerte, dass die Bundesregierung den Zugang zu Überbrückungshilfen nicht durch eine Absenkung der Absatzschwelle erleichtert habe. „In einigen Branchen mit geringen Gewinnmargen führen Umsatzeinbußen von weniger als 30 Prozent auch dazu, dass Unternehmen in die roten Zahlen rutschen, weil die Reduzierung der laufenden Kosten, beispielsweise durch Kurzarbeit, nur bedingt möglich ist.“ Umso wichtiger ist es, die Zeit noch einmal zu verlängern und die steuerlichen Anrechnungsmöglichkeiten insbesondere für Corona-bedingte Verluste zu flexibilisieren.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer aktuell als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Ehrentag des Baden-Württembergischen Hauses auf der Expo

Ehrentag des Baden-Württembergischen Hauses auf der Expo

Ähnlich wie der Nationalfeiertag der Länderpavillons ist der 25. Januar der Ehrentag des Landes auf …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>