Soziales

Hoffmeister-Kraut informiert sich über Praktikumswochen

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut informierte sich bei KION in Reutlingen über die Praktikumswochen Baden-Württemberg. Bei dieser machen aktuell 3.300 Unternehmen im Land mit und bieten Schnupperpraktika an. Das Ziel der Praktikumswochen ist es, junge Menschen und Betriebe zusammenzubringen.

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat sich bei der KION Warehouse Systems GmbH in Reutlingen über die Praktikumswochen Baden-Württemberg informiert. Im Gespräch mit Praktikanten, Auszubildenden, Ausbildern und der Unternehmensleitung tauschte sie sich dabei zu Fragen der beruflichen Orientierung und der Nachwuchsgewinnung aus.

„Mit den Praktikumswochen bringen wir junge Menschen und Betriebe zusammen. Das ist die Chance, den eigenen Traumberuf zu entdecken, denn Praxiserfahrungen sind bei der Entscheidung über die eigene berufliche Zukunft unabdingbar. Nur so erhalten junge Menschen konkrete Einblicke in Berufe und Betriebe“, so die Ministerin.

Über 320 Ausbildungsberufe kennenlernen

Im ganzen Land bieten aktuell etwa 3.300 Unternehmen im Rahmen der Praktikumswochen Baden-Württemberg Schnupperpraktika an. Im Landkreis Reutlingen sind alleine 200 Unternehmen dabei. „Allein heute lernen landesweit über 250 junge Menschen mit einem Tagespraktikum in den Betrieben die ganze Bandbreite der über 320 Ausbildungsberufe kennen.

Durch Praktika können Betriebe Jugendliche von den Chancen und der hohen Qualität einer beruflichen Ausbildung überzeugen. Und als Praktikant hat man den Fuß schon in der Tür – für eine Bewerbung oder ein längeres Praktikum“, ergänzte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und appellierte an die Jugendlichen, die Chancen einer beruflichen Ausbildung zu nutzen: „Mit Blick auf das neue Ausbildungsjahr, das am 1. September 2022 startet, sind die Chancen auf einen Ausbildungsplatz auch jetzt noch groß. Die Unternehmen im Land suchen nach Auszubildenden und freuen sich auf Bewerbungen.“

Die Praktikumswochen Baden-Württemberg

Die Praktikumswochen Baden-Württemberg werden gemeinsam durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, den Arbeitgeberverband Südwestmetall, den Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag und den Baden-Württembergischen Handwerkstag finanziert und durch die Partner des Ausbildungsbündnisses Baden-Württemberg und SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg unterstützt.

Auf der Webseite finden interessierte Jugendliche Informationen zu teilnehmenden Unternehmen, mehr Informationen zum Ablauf, Erklärvideos und die Registrierungsmöglichkeit. Eine Anmeldung über die Plattform ist noch den ganzen Sommer lang möglich.

Praktikumswochen Baden-Württemberg

Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"