Hajeks Künstlervilla in Stuttgart: irreparabler Schaden am Image der Stadt

Was einst ein Farbtupfer auf der Hasenbergsteige in Stuttgart war, ist zum Dorn im Auge geworden. Foto: Lichtgut / Achim Zweygarth

Bei der Auseinandersetzung mit dem Erbe des 2005 verstorbenen Künstlers Otto Herbert Hajek steht laut Redakteur Peter Stolterfoht der Ruf Stuttgarts als bedeutende deutsche Kulturstadt auf dem Spiel.

Stuttgart – Es ist nicht unbedingt notwendig, ein guter Freund von Otto Herbert Hajeks Kunst zu sein, um den Umgang mit seinem Erbe zu bereuen. Seine Geometrie, die Werken gehorcht, vor allem das gesamte Kunstwerk der Villa Hasenbergsteige, ist stil- und stadtbestimmend, abgesehen von jeglicher Diskussion über den Geschmack. Hajeks Kunst hat eine zeitgenössische historische Bedeutung – und für Stuttgart eine große Stadtgeschichte. Gleichzeitig eröffneten die Skulpturen in den 1970er Jahren neue Dimensionen. Allein aus diesem Grund: Diese Kunstwerke müssen geschützt werden. Kein Wenn und Aber.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Einzelhandel in Stuttgart: Das Einkaufsvergnügen mit Click & Meet beginnt vorläufig

Das Angebot, nach der Anmeldung einzukaufen, wird am ersten Tag in Stuttgart noch vorsichtig angenommen. …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?