Häusliche Pflege in der Verwaltungsregion Stuttgart / Arbeitsgruppe Häusliche Pflege zeichnet Freiwilligenarbeit aus

Abteilung 2
22.12.2020
Häusliche Pflege in der Verwaltungsregion Stuttgart / Arbeitsgruppe Häusliche Pflege zeichnet Freiwilligenarbeit aus
Bezirkspräsident Wolfgang Reimer: “Die Ehre der Bürger liegt uns besonders in der gegenwärtigen Situation am Herzen.”

Auch in diesem Jahr hat die Arbeitsgruppe Heimatpflege im Landkreis Stuttgart e. V. ehrt Menschen, die sich auf lokaler oder regionaler Ebene besonders für die Pflege ihres Hauses engagiert haben. “Die Ehre verdienter Bürger liegt uns sehr am Herzen – insbesondere in der gegenwärtigen Situation, in der wir uns alle einschränken müssen, möchten wir die freiwillige Verpflichtung einhalten”, sagte Distriktpräsident Wolfgang Reimer.

Wie so viele Veranstaltungen in diesem Jahr musste die geplante Zeremonie zur Verleihung des Ehrenzeichens der Arbeitsgruppe für häusliche Pflege im Stuttgarter Regionalrat wegen der Koronapandemie abgesagt werden. “Das bloße Versenden der Ehrenabzeichen per Post wäre jedoch nicht angemessen für die Verdienste der Preisträger oder die Bedeutung der Auszeichnung”, sagte Gunter Dlabal, stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgruppe für häusliche Pflege. “Wir möchten daher der Leitung der Arbeitsgruppe im Regionalrat für ihre Bereitschaft danken, die Ehrungen vor Ort in einem kleineren, aber persönlichen Umfeld durchzuführen.”

Die Preise wurden daher von Axel Wörner und Jutta Gruber vom Stuttgarter Regionalrat in ihren Heimatstädten in ganz unterschiedlicher Umgebung an die Preisträger verliehen: Maria Fassbender erhielt ihr Ehrenzeichen in ihrem Haus in Schwäbisch Gmünd. Klaus Enslin wurde im Stuttgarter Rathaus von Stuttgart-Untertürkheim in Anwesenheit von Frau Dagmar Wenzel, Jürgen Jäckel und Frank Stettner im Rathaus von Gaildorf-Eutendorf in Anwesenheit der ersten Stadträtin und stellvertretenden Bürgermeisterin Tanja Ritter geehrt. Im Landkreis Hohenlohe nutzte Bezirksverwalter Dr. Matthias Neth die Gelegenheit nicht, Josef Kruck zusammen mit dem stellvertretenden Bürgermeister Markus Basel im Rathaus von Pfedelbach das Ehrenabzeichen persönlich zu übergeben. In Verbindung mit all den guten Wünschen für die Preisträger hofften alle, dass die Verleihung des Ehrenabzeichens im Jahr 2021 bei einer zentralen Zeremonie wieder stattfinden könnte, bei der auch die Preisträger von 2020 wieder angemessen geehrt werden können.

Die Arbeitsgruppe Heimatpflege im Landkreis Stuttgart e. V. wählt bis zu fünf Personen aus, die sich auf lokaler oder regionaler Ebene auf vielfältige Weise besonders für die häusliche Pflege engagieren. „Ich bitte alle freiwilligen Mitbürger, die wir nicht ehren konnten, ihre gute Arbeit fortzusetzen. Mein besonderer Dank gilt ihnen dafür “, sagte Distriktpräsident Reimer.

Die diesjährigen Auszeichnungen gingen an Maria Fassbender (Schwäbisch Gmünd / Oberrot), Klaus Enslin (Stuttgart-Untertürkheim), Jürgen Jäckel (Gaildorf-Großaltdorf), Josef Kruck (Pfedelbach) und Frank Stettner (Gaildorf-Ottendorf).

Informationen zu den Preisträgern finden Sie im Anhang.

Inspiriert von Landesregierung BW

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

L 1036: Erneuerung der Fahrbahnoberfläche zwischen Nesselbach und Langenburg (Bezirk Schwäbisch Hall)

Abteilung 4 01/12/2021 L 1036: Erneuerung der Fahrbahnoberfläche zwischen Nesselbach und Langenburg (Bezirk Schwäbisch Hall) …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?