Energie, Umwelt & Verkehr

Grundschule Freudental gewinnt landesweiten Schulradel-Wettbewerb und feiert mit Fahrrad-Aktionstag

Grundschule Freudental gewinnt landesweiten Schulradeln-Wettbewerb und erhält Fahrrad-Aktionstag

Die Grundschule Freudental im Landkreis Ludwigsburg hat beim landesweiten Wettbewerb Schulradeln den ersten Platz in der Kategorie „Grundschule mit den meisten aktiven Radelnden im Verhältnis zur Schülerzahl“ belegt. Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrkräften, mehr als 12.288 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt. Durch diese Leistung konnten über 1.991 Kilogramm CO2 eingespart werden.

Der Gewinn des Wettbewerbs war ein Fahrrad-Aktionstag, der am Donnerstagnachmittag auf dem Schulhof stattfand. Dieser Tag war abwechslungsreich gestaltet und begeisterte „Groß und Klein“. Die Kinder konnten an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen, wie zum Beispiel ein Energiefahrrad benutzen, um Strom für eine Eisenbahn und Lampen zu erzeugen. Außerdem gab es leckeres Essen von einem lokalen Caterer, Kreativstationen zur Gestaltung von Helmen und Klingeln, Polizeihilfe beim Einstellen der Fahrradhelme und der Erhöhung der Sichtbarkeit der Kinder im Straßenverkehr, einen Motorik-Parcours der Verkehrswacht und eine spielerische Auseinandersetzung mit sicherem Verhalten im Straßenverkehr durch die Unfallkasse Baden-Württemberg. Zusätzlich konnten sich die Radfahrerinnen und Radfahrer über eine Popcorn-Maschine, Festivalbändchen für das gesamte Schulradeln-Team und weitere Überraschungen freuen.

Verkehrsminister Winfried Hermann freut sich über den Erfolg des Schulradelns und betont, dass dieser Wettbewerb dazu beiträgt, den Kindern und Jugendlichen die Vorteile des Radfahrens im Alltag näherzubringen und ihr Mobilitätsverhalten langfristig zu prägen. Hermann ist überzeugt, dass der Fahrrad-Aktionstag das Interesse weiterer Schulen am Wettbewerb wecken wird. Bereits dieses Jahr hat jede vierte Schule in Baden-Württemberg am Schulradeln teilgenommen. Durch die Teilnahme am Schulradeln und die Förderung des Fahrradfahrens können die Jüngsten dazu ermutigt werden, gesund und klimafreundlich mit dem Fahrrad unterwegs zu sein und die Zahl der Elterntaxis zu reduzieren.

Auch Bürgermeister Alexander Fleig zeigt sich beeindruckt von der Leistung der Kinder. Er betont die Bedeutung des Klimaschutzes und einer gesunden Mobilität in Freudental. Das Fahrrad sei ein idealer Begleiter auf dem Weg zur Schule, da frische Luft am Morgen wach und munter mache, die Bewegung gut tue und der freundschaftliche Wettbewerb die Teamfähigkeit der Kinder stärke. Der Fahrrad-Aktionstag sei eine großartige Belohnung und trage dazu bei, das Fahrrad als zukunftsfähiges Verkehrsmittel sichtbar zu machen.

Der landesweite Schulradeln-Wettbewerb wurde dieses Jahr erstmals im Rahmen des STADTRADELN durchgeführt und vom interministeriellen Landesprogramm MOVERS – Aktiv zur Schule organisiert. Ziel des Wettbewerbs war es, innerhalb eines dreiwöchigen Aktionszeitraums zwischen Mai und September möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Insgesamt haben 1.054 Schulen in 400 Teilnehmerkommunen in Baden-Württemberg am Schulradeln teilgenommen und gemeinsam 9.533.309 Kilometer zurückgelegt. Dabei wurden über 1.544 Tonnen CO2 eingespart.

Das Landesprogramm MOVERS – Aktiv zur Schule berät Schulen und Kommunen bei der Umsetzung von Maßnahmen des schulischen Mobilitätsmanagements. Das Programm wurde unter Federführung des Verkehrsministeriums in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium und dem Kultusministerium konzipiert. Ziel des Projekts ist es, die selbstaktive und sichere Mobilität von Kindern und Jugendlichen auf dem Weg zur Schule zu stärken. MOVERS bündelt verschiedene Maßnahmen wie die Bike-Pools, das Schulradeln oder die Förderung von Radabstellanlagen, um ein umfassendes Angebot für Schulen in ganz Baden-Württemberg zu schaffen.

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.