Energie, Umwelt & Verkehr

Greenventory GmbH im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch“

Beim Energy Cup überzeugte das Team der Greenventory GmbH die Jury mit seiner Softwarelösung zur Identifizierung, Planung und Umsetzung von Energieprojekten und zog ins Landesfinale 2021 des „Start-up BW Elevator Pitch“ ein.

Mit dem Gründerwettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ Bereits zum achten Mal sucht das Wirtschaftsministerium die einfallsreichsten Geschäftsideen und die besten Gründer des Landes. Dazu finden in ganz Baden-Württemberg Vorentscheidungen für die Landesfinals statt, die von den Partnern eigenständig organisiert werden. Der Energy Cup fand am 6. Dezember 2021 statt. Das Team Greenventory GmbH überzeugte die Jury mit ihrer Softwarelösung zur Identifikation, Planung und Umsetzung von Energieprojekten und zieht 2021 ins Landesfinale ein.

Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gratulierte dem frischgebackenen nationalen Finalisten und betonte: „Das freut mich AXEL – der Energiebeschleuniger Mit der Vorentscheidung erhalten Gründer die Möglichkeit, sich und ihre innovativen Geschäftsideen zu präsentieren. Gründerinnen und Gründer gestalten mit ihren innovativen Geschäftsideen die Zukunft unserer Wirtschaft entscheidend mit. Deshalb wollen wir sie mit unserer Länderkampagne ‚Start-up BW‘ unterstützen Sie bei Ihren Projekten bestmöglich. Durch die Teilnahme am ‚Start-up BW Elevator Pitch‘ können Sie Ihre Geschäftsmodelle frühzeitig der Öffentlichkeit präsentieren und so wertvolle Kontakte für die Weiterentwicklung Ihres Unternehmens knüpfen. „

Beim Energy Cup präsentierten sieben Teams ihre Geschäftsideen einer Jury aus Energie- und Wirtschaftsexperten, darunter viele Mitglieder des Energienetzwerks focus.energy eV.

Der „Start-up BW Elevator Pitch“

Das baden-württembergische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus veranstaltet seit Oktober 2013 im Rahmen der Landesoffensive „Start-up BW“ den Gründerwettbewerb „Gründer BW Elevator Pitch“. In der Wettbewerbsrunde 2021 werden die Vorentscheidungen von den Partnern des Start-up BW getroffen. Sie schicken ihre Landesfinalisten ins Landesfinale „Start-up BW Elevator Pitch“.

Siehe auch  Längere Antragsfrist für Förderung von Blühflächen und Biodiversitätspfaden

Die Gründer und Gründerteams haben in der Regel drei Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Bewertet werden die Teams von einer qualifizierten Jury. Mindestens sieben Start-ups und Gründer sollen in der Vorentscheidung pitchen.

Folgende Kriterien gelten für den Landesfinalisten, um sich für das Landesfinale zu qualifizieren:

  • Das Start-up ist am Tag des Wettbewerbs mindestens 18 Jahre alt.
  • Das Start-up hat zum Zeitpunkt des Wettbewerbs noch nicht länger als fünf Jahre an der konkreten Umsetzung der Geschäftsidee gearbeitet, befindet sich in der Projekt- oder Vorgründungsphase oder hat bereits gegründet.
  • Es muss eine konkrete Geschäftsidee sein. Fiktive Geschäftsideen können leider nicht berücksichtigt werden.
  • Sitz des Unternehmens ist Baden-Württemberg.
  • Die Geschäftsidee wurde noch nicht im Rahmen des „Start-up BW Elevator Pitch“ vorgestellt.

Start-up BW: Start-up BW Elevator Pitch

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.