Gesundheit in Stuttgart: Im Lockdown nehmen Kinder besorgniserregend zu

Viele Sportarten, Konsultationen und Therapien wurden aufgrund von Corona abgesagt. Foto: Imago-Bilder

Die Pandemie zeigt Schwächen im Gesundheitssystem. Stefan Ehehalt, Leiter des Stuttgarter Gesundheitsamtes, plädiert für höhere Investitionen in Kinder und Familien.

Stuttgart – “Viele Eltern und Kinder leiden an Corona”, sagt Andreas Oberle, Ärztlicher Direktor für Sozialpädiatrie im Olgahospital der Stuttgarter Klinik. „Ich sehe, dass physische Distanz auch sehr deutlich soziale Distanz schafft. Die Kinder lernen derzeit nicht mehr voneinander. Anstatt Sport zu treiben, Sport zu treiben, Freunde zu treffen, sitzen viele Kinder zu Hause und ändern ihr Verhalten – sie essen mehr und der Medienkonsum steigt. „Die Pandemie hätte laut Oberle klare Konsequenzen für gefährdete Familien.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Lob und Kritik in Stuttgart: Der Plan für einen Gäubahn-Tunnel am Flughafen zieht Kreise

Die Fahrzeit der Gäubahn, hier ein Zug bei Immendingen im Landkreis Tuttlingen, soll zwischen Stuttgart …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?