Geschwindigkeitsregler auf der A 8 bei Stuttgart: Autobahn-Radarkameras bei Leonberg mit Maximalwerten

Die A-8-Radarkameras vor Leonberg haben hier vor ihrem Neustart im September 2019 im vergangenen Jahr fast 355.000 Geschwindigkeitsverstöße dokumentiert. Foto: factum

Trotz des geringeren Verkehrs in Pandemiezeiten brachten die schnell fahrenden Straftäter auf der A 8 in der Nähe von Stuttgart dem Staat viel Einkommen zurück. An einem Punkt ist der Taschenlampensturm besonders heftig.

Stuttgart – Die stationäre Geschwindigkeitsüberwachung der A 8 im Raum Stuttgart lässt die Registrierkasse klingeln – obwohl die Radarkameras auf der Messe nach einer mehrmonatigen Pause immer noch nicht in Betrieb sind. Eine Geldstrafe von mehr als 6,4 Millionen Euro im letzten Jahr ist ein Hoch in den letzten Jahren. Wie kann das sein – ist aufgrund der Korona nicht weniger Verkehr unterwegs?

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?