Geringere Schülerzahl: Stuttgart will vier Sonderschulen schließen

Die Kletterschule mit 53 Schülern (Schuljahr 2019/20) soll nach den Plänen der Stadt von Hallschlag nach Auschule in Untertürkheim ziehen. Foto: Lichtgut / Max Kovalenko Foto:

Die Stadt Stuttgart will die langjährige Pattsituation um die ausblutenden Schulen wegen der Lernschwierigkeiten im kommenden Schuljahr durch mehrere Fusionen beenden. Dies bedeutet, dass die Rektorate und Vizerektorate auch wieder besetzt werden könnten. Aber es gibt Kritik.

Stuttgart – Im nächsten Schuljahr gibt es in Stuttgart nur sieben Sonderschulen für Lernschwierigkeiten anstelle der vorherigen elf. Die Schulbürgermeisterin Isabel Fezer (FDP) möchte den seit Jahren angekündigten Masterplan am Dienstag dem Schulbeirat vorlegen. Auch die staatliche Bildungsbehörde unterstützt dies. Ziel ist es, den Konsolidierungsprozess an diesen Schulen insbesondere personell zu stabilisieren, sagt Büroleiter Thomas Schenk. Mit dem für den 20. Mai geplanten Beschluss des Gemeinderats soll ein langfristiger Notfall an dieser Art von Schule beendet werden.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?