GöppingenPolitik

Genossenschaften in Göppingen: Stabilität, Solidarität und Nachhaltigkeit im Fokus

Genossenschaften gestalten eine nachhaltige Zukunft

Am heutigen „Internationalen Tag der Genossenschaften“ wird weltweit die Bedeutung dieser solidarischen Organisationen gefeiert. Genossenschaften spielen eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum, sauberer Energie, effizienter Lebensmittelproduktion und der Sicherung der Lebensqualität in den Gemeinden.

Genossenschaften sind auf dem Vormarsch und auch im Wahlkreis Göppingen haben sie einen starken Einfluss. Mit fast 8000 Genossenschaften und rund 22,5 Millionen Mitgliedern in Deutschland sowie zahlreichen genossenschaftlichen Initiativen im Landkreis Göppingen, wie im Wohnungsbau, Konsum oder der Energieerzeugung, spielen diese solidarischen Organisationen eine bedeutende Rolle.

Die BürgerEnergieGenossenschaft Voralb-Schurwald ist ein beeindruckendes Beispiel für genossenschaftliches Handeln. Mit 420 Mitgliedern und 14 Photovoltaik-Anlagen sowie einer geplanten Freiflächenanlage tragen sie zur nachhaltigen Energieerzeugung bei und belohnen ihre Mitglieder nicht nur mit einer Dividende, sondern auch mit dem guten Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun.

Die SPD setzt sich aktiv für die Förderung von Genossenschaften ein, als Alternative zu traditionellen Wirtschaftsmodellen und als Instrument zur Stärkung der Demokratie und zur Bekämpfung sozialer Ungerechtigkeiten.

Eine besondere Unterstützung erfährt das genossenschaftliche Wohnen durch ein Förderprogramm der Bundesregierung, das den Erwerb von Genossenschaftsanteilen und die Gründung von Wohnungsgenossenschaften fördert. Mit bereits zur Verfügung gestellten 30 Millionen Euro wird genossenschaftliches Wohnen stärker unterstützt als je zuvor. Die digitale Gründung und Verwaltung von Genossenschaften wird ebenfalls erleichtert, um die Entwicklung und Verbreitung genossenschaftlicher Ideen zu fördern.

Der „Internationale Tag der Genossenschaften“ ist eine Gelegenheit, die solidarische, demokratische und nachhaltige Arbeit von Genossenschaften zu feiern und ihren Beitrag zur Schaffung einer gerechteren und nachhaltigeren Welt zu würdigen.

Siehe auch  Neue Präsidentin für Hochschul Bonn-Rhein-Sieg: Marion Halfmann übernimmt das Amt im November 2024

NAG

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"