Galerie im Westen Stuttgarts: Für diese Art von Kunst muss es knallen

Marko Schacher stellt die filigranen Figuren des Künstlers Marcus Gwiasda in seiner Galerie in der Breitscheidstraße aus. Foto: Eva Funke

Marcus Gwiasda schafft Kunst aus Draht. Sie erhalten Verstärkung, wenn die Korken zum Jahreswechsel platzen.

Stuttgart-West – Sie heißen „SchreiElse“, „LustMolch“, „HinterHalt“ oder „MorgenMuffel“ und machen ihre (in) Essenz in der Galerie „Schacher-Raum für Kunst“ in der Breitscheidstraße. Der Stuttgarter Fotodesigner und Künstler Marcus Gwiasda schuf die kleinen Kunstgegenstände aus den Blutplättchen und dem Draht, der die Korken auf den Champagnerflaschen hält. Am Silvesterabend hat sein Schöpfer die Wesen nicht unter Kontrolle. Er ist in Nantes in Frankreich, bereitet dort eine Ausstellung vor und muss möglicherweise danach unter Quarantäne gestellt werden. Seine Kreaturen können jedoch keinen Unfug anrichten: Sie werden im Bilderrahmen hinter Glas festgehalten. Was Gwiasdas Galeristen an der “Korkkreatur” fasziniert: “Jeder ist anders, hat seinen eigenen Charakter und drückt die Stimmung und Stimmung aus, in der er geschaffen wurde.”

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Fahrkarten im Stuttgarter Nahverkehr: Verspätung neuer Fahrkartenautomaten

Die ersten neuen Fahrkartenautomaten werden beim SSB eingerichtet. Die Installation an den Haltestellen wird weiter …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?