Führungspositionen in Stuttgart: Chefarzte sind immer noch exotisch

Zwei weibliche Führungskräfte im Diakonie-Klinikum: die Chefarzte Christine Klasen (links) und Barbara Kraft Foto: Lichtgut / Max Kovalenko, Karl-Olga-Krankenhaus, Stuttgarter Klinik

3 Bilder – Fotogalerie öffnen

Neue Chefarzte wurden an der Stuttgarter Klinik und der Diakonie-Klinik ernannt. Dies sind immer noch Einzelfälle, obwohl lange Zeit mehr Frauen Medizin studiert haben als Männer.

Stuttgart – Im Wintersemester 2019/20 waren 66,3 Prozent der 718 Studienanfänger in Humanmedizin an der Universität Tübingen Frauen. Auch in der zweiten Hälfte ihres Studiums lag ihre Quote bei knapp 63 Prozent. Aber in den Sitzungssälen großer Kliniken wird die Luft für Frauen immer dünner. Nur sieben der 42 Chefarzte der Stuttgarter Klinik sind Frauen, am RBK gibt es 17 Chefarzte, darunter eine Frau, und am Diakonie-Klinikum gibt es jetzt zwei Chefarzte, 17 Männer. Bei einer 360 ° -Ansicht großer Häuser liegt der Frauenanteil zwischen 0 und 23 Prozent.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?