Freiwillige im Gesundheitswesen dringend gesucht

Freiwillige im Gesundheitswesen gesucht

Gesundheitsminister Manne Lucha ruft dringend nach freiwilligen Helfern in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Wir suchen Pflegekräfte, Ärzte, Studenten mit Fachkenntnissen und weitere ehrenamtliche Mitarbeiter, insbesondere im Gesundheits- und Pflegebereich.

Gemeinsam mit Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern in Baden-Württemberg fordert die Landesregierung nicht mehr im aktiven Dienst befindliches Fachpersonal zur Hilfeleistung. Wir suchen Pflegekräfte, Ärzte, Studenten mit Fachkenntnissen und weitere ehrenamtliche Mitarbeiter, insbesondere im Gesundheits- und Pflegebereich. Dies ist über zwei Plattformen möglich, zum einen über “IZ Med” der Landesärztekammer und andererseits vorbei “#Pflegereserve”

Das ist eines der Ergebnisse der Arbeitsgemeinschaft (AG) Corona, die heute, Donnerstag, 23.12.2021 unter der Leitung des Gesundheitsministers stattfand Manne Lucha hat sich virtuell getroffen. Die Teilnehmer haben einen gemeinsame Erklärung angenommen (PDF). „Ich danke Ihnen allen, dass Sie die schwierigen Monate der letzten Monate so gut gemeistert haben. Nur weil jeder von Ihnen einen so großen Beitrag geleistet hat, ist es uns in Baden-Württemberg gelungen, den Kollaps unseres Gesundheitssystems zu verhindern“, so die Ministerin. Aber es sind weitere Anstrengungen notwendig. Vor allem die Impfkampagne muss nun weiter vorangetrieben werden.

Personalmangel

Und es braucht mehr Personal. Deshalb bringt das Land jetzt schnell und unbürokratisch Freiwillige mit medizinischen und pflegerischen Einrichtungen zusammen. „Wir müssen unsere Krankenhäuser im Notfall dringend unterstützen. Die Omikronenwelle zeichnet sich im Januar ab und wird die Zahlen wahrscheinlich wieder dramatisch ansteigen lassen – dafür brauchen wir wirklich jede helfende Hand. Meine herzliche Bitte: Wenn Sie zum Beispiel in der Vergangenheit eine Ausbildung gemacht haben, aber inzwischen Ihren Job gekündigt haben“, so die Ministerin.

Wir suchen qualifizierte Altenpfleger, Gesundheits- und Pflegepersonal, Personen mit einer Ausbildung in Gesundheits- und Pflegeassistenz, Ärzte, diplomierte Kinderkrankenschwestern, Angehörige anderer pflegerischer Gesundheitsberufe, Haushälterinnen, Personen, die in der Haushaltshilfe tätig sind ausgebildete Pflegekräfte und generell Menschen, die sich engagieren wollen.

Viele Pflegekräfte, die derzeit nicht in der Pflege in Baden-Württemberg tätig sind, haben das Land bereits in früheren Wellen der Corona-Pandemie unterstützt und in Krankenhäusern sowie stationären und ambulanten Einrichtungen ausgeholfen. „Ich bin sehr dankbar für die geleistete Hilfe und Solidarität. Mit Blick auf die schnelle Verbreitung der Omikron-Variante wende ich mich noch einmal an die Menschen im Land und bitte sie, unsere medizinischen und pflegerischen Einrichtungen zu unterstützen. Wir brauchen zusätzliche Fachkräfte aus dem Pflegebereich. Aber auch Menschen mit Haushaltserfahrung und Freiwillige, die in Serviceeinheiten wie einer Kantine helfen können, sind willkommen“, sagte Ministerin Lucha.

„IZ Med“ ist eine Plattform der Landesärztekammer. Die Plattform #pflegereserve ist eine zivilgesellschaftliche Initiative und wurde von der Bertelsmann Stiftung entwickelt, aufgebaut und getragen. Danach übernahm die Bundespflegekammer die Weiterentwicklung der Plattform und ab 01.01.2022 ist das Bundesministerium für Gesundheit zuständig.

Die AG Corona trat erstmals nach dem ersten Corona-Fall in Baden-Württemberg Anfang 2020 zusammen und hat sich seitdem als Arbeitsgremium unter der Leitung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration etabliert. Mitglieder sind neben den Landesverbänden die Kassenärztliche Vereinigung, die Krankenhausgesellschaft Baden-Württemberg, Ärzte und Apotheker, Krankenkassen und weitere Experten.

Sozialministerium: Online-Plattform bringt Freiwillige und Institutionen zusammen

Personalvermittlung im Rahmen der Corona-Pandemie durch die Landesärztekammer – das Stellenverzeichnis “IZm ed”

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer aktuell als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Baden-Württemberg setzt auf die Luca-App

Baden-Württemberg beendet die luca-App

Baden-Württemberg wird den Kooperationsvertrag zur Nutzung der luca-App zur Kontaktnachverfolgung während der Corona-Pandemie nicht verlängern. …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>