Stuttgart Aktuell

Frauenmord in Kirchheim: Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Der Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung hat sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stuttgart nicht bestätigt. Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Vorgesetzten seine Dienstwaffe beim Ehemann des Toten beschlagnahmt haben sollen. Der Ehemann war Polizist beim Landeskriminalamt (LKA) und erschoss im Februar 2022 seine Ehefrau in Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) mit seiner Dienstwaffe Im Vorfeld der Tat war das Landeskriminalamt (LKA) nicht ernst genug genommen worden.

Nach der Tat erschoss sich der LKA-Beamte

Der 59-jährige Täter überfiel seine ihm entfremdete Ehefrau vor einem Supermarkt, in dem sie arbeitete, und erschoss sie mit seiner Dienstwaffe. Dann erschoss er sich in seinem Auto in der Nähe des Ladens. Zu den Motiven des 59-Jährigen liegen der Staatsanwaltschaft keine Informationen vor.

Quelle: SWR – Frauenmord in Kirchheim: Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Siehe auch  Der VfB brach zur PR-Tour in die USA auf

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.