Forschungsprojekt in Stuttgart: Neue Ideen für die Stadt am Fluss

Das Kohlekraftwerk in Gaisburg: Der Kohlengürtel (rechts im Gebäude) wurde nun abgebaut. Könnte der Damm jetzt auf die andere Seite des Kraftwerksbereichs verlegt werden? Foto: Lichtgut / Achim Zweygarth

Ein vom Bund finanziertes Forschungsprojekt untersuchte „Stuttgart am Fluss“ aus einer neuen Perspektive. Und es bringt eine neue Idee ans Licht, insbesondere für das Gebiet um das ehemalige Kohlekraftwerk Gaisburg.

Stuttgart – Die Überlegungen, wie Stuttgart eine Stadt am Fluss werden könnte, sind um einige weitere Aspekte reicher. Zunächst zu einer Idee: Die Uferstraße B 10/14 wird nicht nur zwischen der Berger Steg und der Talstraße vom Fluss weg verlegt, sondern auch auf dem Abschnitt zwischen der Talstraße und der Kreuzung der B 14. Hier könnte eine alte Industriestrecke für eine oberirdische Straßenführung verwendet werden, nicht für eine unterirdische Strecke nördlich des Gaskessels.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?