AppForschungPetra OlschowskiSoftwareStartupStuttgart AktuellWirtschaftWissen / BildungWissenschaft

Förderung von Wachstumsunternehmen in Baden-Württemberg: Wissenschaftsministerin Petra Olschowski besucht erfolgreiches Tech-Unternehmen Flip

Petra Olschowski, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg, hat das Stuttgarter Wachstumsunternehmen Flip im Rahmen ihrer Start-up-Tour besucht. Flip wurde 2018 in Stuttgart gegründet und steht heute exemplarisch für die Innovationskraft der Region. Das Unternehmen zeigt, wie eine erfolgreiche Entwicklung vom Start-up zum Scale-up möglich ist. Bei dem Besuch sprachen Petra Olschowski, Benedikt Ilg (Gründer und CEO von Flip) und Ann Kathrin Stärkel (Head of Growth and Partnerships bei Flip) über die Potenziale und Herausforderungen von Start-ups und Wachstumsunternehmen in Baden-Württemberg sowie die Bedeutung einer engen Zusammenarbeit zwischen jungen Unternehmen, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Petra Olschowski lobte die erfolgreiche Gründungsgeschichte von Flip und betonte, dass Baden-Württemberg sehr gute Voraussetzungen für innovative Start-ups und Scale-ups bietet. Flip hat es geschafft, namhafte Investoren zu finden und bietet mittlerweile intelligente Software-Lösungen zur Kommunikation zwischen Mitarbeitern an.

Benedikt Ilg, Gründer und CEO von Flip, hob hervor, dass der Raum Stuttgart ein attraktiver Standort mit klugen und motivierten Köpfen, Spitzenforschung und Industrienähe ist. Er betonte jedoch, dass ein stärkeres Zusammenspiel zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft notwendig ist, um den Forschungstransfer zu beschleunigen und Investitionen anzuziehen.

Ann Kathrin Stärkel, Head of Growth and Partnerships bei Flip, erwähnte das aktive Engagement des Unternehmens im Stuttgarter Gründerökosystem. Flip arbeitet mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), den Innovationsplattformen Gründermotor und Startup Autobahn sowie Mätch VC zusammen, um den intensiven Austausch zwischen Start-ups, Forschungseinrichtungen und Investoren zu fördern.

Flip hat bisher über 34 Millionen US-Dollar eingesammelt und zählt zu den am schnellsten wachsenden Start-ups Deutschlands. Das Unternehmen ist eng mit der baden-württembergischen Industrie verbunden und hat namhafte Unternehmen wie Porsche, Mahle und Bosch als Kunden.

Siehe auch  S-Bahn-Chaos: Oberleitungsstörung am Feuersee sorgt für Verzögerungen

Die Mitarbeiter-Plattform von Flip ermöglicht es Unternehmen, alle operativen Mitarbeiter mit nur zwei Klicks zu erreichen und sie digital mit der Organisation zu verbinden. Die Plattform bietet einen personalisierten Newsfeed, Einzel- und Gruppenchats sowie weitere Funktionen wie Aufgabenmanagement und Urlaubsplanung. Flip ist DSGVO-konform und integrierbar in die bestehende IT-Infrastruktur.

Tabelle:
Hier könnte eine Tabelle mit Informationen über die Gründungsgeschichte von Flip, die Investoren, die Kunden und das Umsatzwachstum des Unternehmens eingefügt werden, um den Lesern einen visuellen Überblick zu verschaffen.



Quelle: Flip GmbH / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"