Wirtschaft

Förderung von 4,5 Millionen Euro für regionale Welcome Center in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg unterstützt die Fachkräfteeinwanderung mit 4,5 Millionen Euro

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg hat bekannt gegeben, dass die elf regionalen Welcome Center sowie das Welcome Center Sozialwirtschaft in den kommenden beiden Jahren mit insgesamt 4,5 Millionen Euro gefördert werden. Die Welcome Center spielen eine wichtige Rolle bei der Beratung von Unternehmen und internationalen Fachkräften im Rahmen der Fachkräfteeinwanderung.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut betonte die Bedeutung der Welcome Center für die Fachkräftesicherung in Baden-Württemberg. Sie sagte: „Die Welcome Center beraten seit zehn Jahren Unternehmen und internationale Fachkräfte bei der Fachkräfteeinwanderung. Damit sind sie ein zentraler Baustein der Fachkräftesicherung in Baden-Württemberg und Anlaufstellen für gelebte Willkommenskultur.“ Hoffmeister-Kraut betonte auch die Notwendigkeit, internationale Fachkräfte zu gewinnen und zu binden, da dies für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg von großer Bedeutung sei.

Die Welcome Center bieten Beratung zu Fragen rund um das Leben und Arbeiten in Deutschland und unterstützen Unternehmen dabei, Fachkräfte aus dem Ausland zu gewinnen und zu integrieren. Zudem sind sie auch wichtige Anlaufstellen für internationale Fachkräfte und ihre Familien sowie für internationale Studierende an den Hochschulen des Landes.

Die Förderung der Welcome Center durch das Land Baden-Württemberg ist daher von großer Bedeutung, da sie einen wichtigen Beitrag zur Willkommenskultur und zur Arbeitsmarktintegration internationaler Fachkräfte leisten.

Die Welcome Center werden in den kommenden beiden Jahren insbesondere in den Regionen Bodensee-Oberschwaben, Heilbronn-Franken, Neckar-Alb, Nordschwarzwald, Ostwürttemberg, Rhein-Neckar, Schwarzwald-Baar-Heuberg, Südlicher Oberrhein, TechnologieRegion Karlsruhe, Ulm/Oberschwaben und Stuttgart gefördert. Zudem wird eine Stelle zur Koordination des Landesnetzwerks der baden-württembergischen Welcome Center mit bis zu 40.000 Euro gefördert.

Siehe auch  Das Online-Portal und der Themenbericht konzentrieren sich auf die Pflege

Insgesamt ist die Förderung der Welcome Center ein wichtiger Schritt, um die Fachkräftesicherung in Baden-Württemberg zu stärken und die Willkommenskultur für internationale Fachkräfte zu verbessern. Dies ist entscheidend, um den Arbeitsmarkt im Land weiter zu stärken und für die Zukunft zu rüsten.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"