Energie, Umwelt & Verkehr

Förderprogramm „Parkplatzüberdachung mit Photovoltaik“: Neue Investitionsprojekte in Baden-Württemberg unterstützt

Baden-Württemberg fördert die Überdachung von Parkplätzen mit Photovoltaik-Anlagen

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft unterstützt mit dem Förderprogramm „Parkplatzüberdachung mit Photovoltaik“ eine effiziente Nutzung bereits versiegelter Parkplatzflächen in Baden-Württemberg. In einer zweiten Runde werden nun sechs weitere Investitionsprojekte zur Überdachung von bestehenden Parkplätzen mit Photovoltaik-Anlagen gefördert. Darüber hinaus werden zwei Konzeptentwicklungen für den Ausbau von Parkplatzüberdachung mit Photovoltaik in der Region Neckar-Alb und dem Landkreis Konstanz finanziell unterstützt. Insgesamt stellt das Umweltministerium 1,05 Millionen Euro für die Projekte der zweiten Förderrunde zur Verfügung.

Umwelt- und Energieministerin Thekla Walker unterstreicht die Bedeutung der Nutzung bereits versiegelter Flächen für die Solarenergie. Die Nutzung von Parkplatzflächen bietet erhebliches Potenzial zum Ausbau der Solarenergie in Baden-Württemberg. In einer ersten Förderrunde wurden bereits 18 Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt 2,5 Millionen Euro ermöglicht.

Das Förderprogramm startete im März 2023, mit einer Einreichungsfrist bis Ende Mai 2023. Gefördert werden Investitionen in Photovoltaik-Überdachungen von bestehenden Parkplatzflächen ab einer Größe von 35 Stellplätzen in Verbindung mit einer neu zu errichtenden, an das Verteilnetz angeschlossenen Anlage. Zusätzlich wird die Erstellung von regionalen und vernetzenden Konzepten unterstützt.

Ein wichtiger Aspekt des Förderprogramms ist die doppelte Nutzung von Flächen, um den Ausbau von Photovoltaik im Land voranzutreiben. Während bei der Ausweisung von Flächen für Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen häufig andere Belange wie landwirtschaftliche Produktion oder naturschutzfachliche Gegebenheiten dem Vorhaben gegenüberstehen, sind Parkplatzflächen in der Regel konkurrenzarm. Durch die Überdachung von Parkplätzen mit Photovoltaik-Anlagen wird somit eine effiziente und nachhaltige Nutzung von bereits versiegelten Flächen vorangetrieben.

Die Förderung von Projekten zur Parkplatzüberdachung mit Photovoltaik ist ein wichtiger Schritt für die Energiewende in Baden-Württemberg und trägt dazu bei, das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 zu erreichen. Durch die Nutzung von Sonnenenergie auf Parkplatzflächen leistet das Land einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen und zur Förderung erneuerbarer Energien.

Siehe auch  Der vierte Obstgartenpreis des Landes wird ausgeschrieben

Die finanzielle Unterstützung von Investitionsprojekten und Konzeptentwicklungen verdeutlicht das Engagement von Baden-Württemberg für den Ausbau erneuerbarer Energien und die Förderung einer nachhaltigen, klimaneutralen Zukunft.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"