Soziales

Förderaufruf gestartet: Einführung von Televisiten in Pflegeeinrichtungen

Baden-Württemberg fördert Projekte zur Einführung von Televisiten in Pflegeeinrichtungen

Eine neue Technik namens Televisite soll die medizinische Versorgung älterer Menschen in Pflegeeinrichtungen verbessern. Das Land Baden-Württemberg hat daher einen Förderaufruf gestartet, um Projekte zu unterstützen, die die Einführung und Nutzung von Televisiten in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen vorantreiben. Das Ziel ist es, Televisiten langfristig in die Regelversorgung zu integrieren.

Televisiten ermöglichen es niedergelassenen Ärzten, sich schnell und effizient mit Pflegeeinrichtungen und Pflegebedürftigen zu vernetzen, um eine sichere medizinische Betreuung zu gewährleisten. Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha erklärte, dass Televisiten in vielen Situationen große Vorteile bieten, beispielsweise wenn bei Pflegebedürftigen plötzlich der Blutdruck entgleist. Die Pflegekräfte können dank Televisite schnell und unkompliziert Hausärzte kontaktieren und die Vitalwerte digital übertragen.

Durch die Einführung von Televisiten können gesundheitliche Krisen stressfreier gelöst werden, und für die Versichertengemeinschaft sind solche Leistungen wirtschaftlich. Unnötige und kostspielige Einweisungen in Krankenhäuser lassen sich auf diese Weise häufig vermeiden. Die Anbindung der Langzeitpflege an die Telematikinfrastruktur (TI) bietet zudem viele Vorteile, da Pflegeeinrichtungen, Ärzteschaft, Apotheken und andere Akteure vernetzt werden können.

Um die Einführung von Televisiten voranzutreiben, läuft der Bewerbungsaufruf für Projektförderung in zwei Stufen. Bis zum 31. Januar 2024 müssen interessierte Akteure eine Skizze einreichen, die ihr Interesse an der Förderung deutlich macht. Eine Expertengruppe wird diese Skizzen beurteilen und dann alle geeigneten Bewerber zur Einreichung vollständiger Antragsunterlagen auffordern.

Das Symposium über die Weiterentwicklung von Televisite in Pflegeeinrichtungen, zu dem das Ministerium 150 Interessierte eingeladen hatte, zeigte die Bedeutung, die die Akteure dem Thema beimessen. Minister Lucha betonte die zukunftsweisende Lösungen für eine angemessene medizinische Versorgung von älteren Menschen mit Pflegebedarf seien.

Siehe auch  Hauptsuch- und Kontrollaktion

Es wird erwartet, dass die Einführung von Televisiten in Pflegeeinrichtungen eine positive Auswirkung auf die medizinische Versorgung älterer Menschen haben wird, insbesondere in ländlichen Gebieten, in denen Fachkräfte fehlen. Die Förderung von Projekten zur Einführung von Televisiten ist daher ein wichtiger Schritt, um die medizinische Versorgung in Pflegeeinrichtungen zu verbessern und an die Anforderungen einer immer älter werdenden Bevölkerung anzupassen.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"