Stuttgart Aktuell

Firma R & M Krämer aus Neunkirchen-Seelscheid: Die stillen Helden hinter der Rollwegsanierung am Flughafen Köln/Bonn

Sanierung der Rollwege am Flughafen Köln/Bonn: Ein Blick hinter die Kulissen

Der Flughafen Köln/Bonn ist bekannt dafür, dass Millionen von Fluggästen jährlich von dort aus in den Urlaub fliegen. Ein wesentlicher Bestandteil des Flughafenbetriebs sind die Rollwege, die aufgrund des hohen Gewichts der Flugzeuge regelmäßig erneuert werden müssen. Die Firma R & M Krämer aus Neunkirchen-Seelscheid unterstützt bei diesen Arbeiten, indem sie Zement zur Baustelle bringt, während die Flugzeuge vorbeifahren.

Die Sanierung der Rollwege auf dem Flughafen Köln/Bonn findet hauptsächlich zwischen 2021 und 2026 statt und umfasst insgesamt fünf Abschnitte. Auf einer Fläche von 110.000 Quadratmetern, was etwa 15 Fußballfeldern entspricht, werden schichtweise alte Betonschichten abgetragen und durch neue ersetzt. Zusätzlich werden Kanalrohre, Elektronik und Bodenschichten verlegt, bevor eine frische Zementdecke aufgebracht wird.

Die Zusammenarbeit mit lokalen Betrieben wie R & M Krämer bietet klare Vorteile, da sie flexibel sind, kurze Wege haben und sich in der Umgebung auskennen. Die Sanierungsarbeiten finden während des laufenden Flughafenbetriebs statt und erfordern eine enge Abstimmung mit der Flugsicherung und dem Flugbetrieb, um Konflikte mit startenden und landenden Flugzeugen zu vermeiden.

Durch die langjährige Erfahrung und eingespielte Zusammenarbeit des Teams von R & M Krämer ist gewährleistet, dass die Rollwegsanierung effizient und präzise durchgeführt wird. Trotz der anspruchsvollen Arbeitsbedingungen betont Martin Krämer die Freude und Spannung, am Flughafen zu arbeiten, insbesondere wenn die Traktoren direkt auf dem Rollfeld Vollgas geben können.

Siehe auch  Sanierung des Fürstenbaus: Investition von 15,9 Millionen Euro verwandelt ehemalige Klosteranlage

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"