Crypto News

Fetch.ai (FET) gewinnt wieder an Dynamik und InQubeta (QUBE) erreicht im Vorverkauf 11,3 Millionen US-Dollar, da das Interesse an KI steigt

Nach dem neuen Allzeithoch (ATH) von Bitcoin (BTC) herrscht in der Krypto-Szene Aufregung. Dieses Kunststück wurde drei Jahre nach dem letzten Bull Run im Jahr 2021 erreicht. Als Signal für den Beginn eines weiteren Bull Runs – für diejenigen, die immer noch pessimistisch sind – ist das Interesse der Anleger neu entfacht, da 2024 das Jahr der Bullen sein wird.

Gleichzeitig gewinnt Fetch.ai (FET), ein von KI inspirierter Altcoin, nach einer Phase des Niedergangs wieder an Dynamik. Das Rampenlicht zu teilen und auf der KI-Welle zu reiten ist InQubeta (QUBE), ein neuer und aufstrebender KI-Altcoin. Das enorme Interesse an KI hat dazu geführt, dass der Vorverkauf die 11,3-Millionen-Dollar-Marke überschritten hat, und könnte nach seinem Marktdebüt für noch größere Gewinne sorgen.

InQubeta (QUBE): Auf der KI-Welle reiten

InQubeta (QUBE) ist eine aufstrebende Kryptowährung, die auf der steigenden KI-Welle reitet, wobei einige Analysten vermuten, dass sie zu den besten neuen Kryptowährungen gehören könnte, in die man derzeit investieren kann. Als KI-Altcoin wird er zentrale Herausforderungen im schnell wachsenden KI-Sektor angehen, insbesondere wenn es darum geht, die Fundraising-Landschaft zu verändern und den Markt für Investoren zugänglich zu machen.

Sein Wertversprechen dreht sich um den Aufbau der ersten kryptobasierten Crowdfunding-Plattform für KI-Technologie-Startups. Durch seinen neuartigen Ansatz werden Fundraising-Aktivitäten nahtlos ablaufen, da Start-ups lediglich Investitionsmöglichkeiten als NFTs prägen müssen, die in Stücke aufgeteilt und den Anlegern teilweise angeboten werden.

In der achten Phase des ICO kostet ein Token nur 0,0245 $. Da es sich um eine aufstrebende KI-Münze mit Potenzial handelt, prognostizieren einige Experten nach ihrer Einführung eine 55-fache Rallye, weshalb sie von mehreren Analysten als empfohlene Vorverkaufs-Kryptowährung eingestuft wurde.

Siehe auch  Ali Charts prognostiziert, dass Cardano 0,68 US-Dollar erreichen wird, Justin Sun verbrennt 50 Millionen US-Dollar in Huobi-Tokens, NuggetRush sorgt für Benutzersicherheit

Bitcoin (BTC): Preisfindung beginnt nach neuem ATH

Bitcoin (BTC) sorgte in der Krypto-Szene für Aufregung, nachdem es das bisherige Allzeithoch (ATH) umgedreht und einen neuen Höchststand erreicht hatte. Letzte Woche erreichte er zum ersten Mal 69.000 US-Dollar, und diese Woche folgte ein neuer Höchststand von über 71.000 US-Dollar, was in der Krypto-Szene Begeisterung auslöste. Da die Anleger die Preisfindung mitmachen wollen, ist BTC zweifellos eine der derzeit besten Kryptowährungen, die man kaufen kann.

Die Genehmigung von Spot-Bitcoin-ETFs durch die US-Börsenaufsicht SEC im Januar – nach einem Jahrzehnt des Wartens – spielte eine große Rolle bei der jüngsten BTC-Leistung. Nach dem Aufkommen von Bitcoin an der Wall Street ist die Investition in BTC-ETFs zum neuesten Trend geworden, was zu einem Höhenflug des führenden digitalen Vermögenswerts geführt hat.

Die gute Nachricht ist, dass der Preis noch weiter steigen könnte, insbesondere angesichts der bevorstehenden Halbierung. Historisch gesehen fällt dieses Ereignis mit einem deutlichen Anstieg des Bitcoin-Preises zusammen. Daher gehört BTC derzeit zu den besten Kryptos, in die man investieren kann.

Fetch.ai (FET): Die Dynamik verstärkt sich angesichts des Wiederauflebens der Bullen

Fetch.ai (FET) ist ein Thema von großem Interesse im Kryptoraum. Als KI-Altcoin stieß er auf großes Interesse, und die Anleger positionierten sich, um auf der KI-Welle mitzureiten. Noch wichtiger ist, dass sie eine Schlüsselrolle bei der Demokratisierung des Zugangs zur KI-Technologie spielt und sie für eine massive Akzeptanz und ein explosives Wachstum bereit macht.

Trotz der Aufregung um DYM, Pixels und Starknet steht die KI-Erzählung weiterhin im Rampenlicht, in der Fetch.ai sich sonnt. Sie erreichte Anfang dieser Woche einen neuen Höchststand, mit Blick auf weitere Aufwärtsbewegungen. Dies macht es zu einer vielversprechenden Welle, die man sich nicht entgehen lassen sollte, und möglicherweise zu einer der besten Münzen, in die man derzeit investieren kann.

Siehe auch  Die Einnahmen der Bitcoin-Miner gingen nach der BRC-20-Raserei um 90 % zurück

Laut Analysten könnte Fetch.ai noch vor Ende 2024 die 10-Dollar-Marke erreichen – ein potenzieller Bullenmarkt. Um sich also besser für erhebliche Gewinne zu positionieren und später FOMO (Angst, etwas zu verpassen) zu vermeiden, könnte es sich lohnen, FET jetzt in Ihr Portfolio aufzunehmen.

Abschluss

Der Kryptomarkt ist in Aufruhr und das Interesse der Anleger ist nach dem neuen Höchststand von Bitcoin erneut gestiegen. Gleichzeitig hat Fetch.ai wieder an Dynamik gewonnen und kürzlich einen Höhepunkt erreicht.

Im Rampenlicht steht InQubeta, dessen Vorverkauf geradezu explodiert. Sie können den Vorverkauf schon vor der Veröffentlichung nachahmen Besuchen Sie den InQubeta-Vorverkauf oder Beitritt zu den InQubeta-Gemeinschaften für Updates.

Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"