Wirtschaft

Female Founders FINANCING Forum: Ein vielversprechender Auftakt für die Förderung von Unternehmensgründungen durch Frauen

Das „Female Founders FINANCING Forum“ feierte einen vielversprechenden Auftakt mit rund 200 Teilnehmenden im Haus der Wirtschaft. Das Ziel dieses neuen Formats der Landeskampagne Start-up BW ist es, die Unternehmensgründungen durch Frauen zu fördern und eine Plattform für die Investment- und Bankenwelt, Gründerinnen und deren Innovationen sowie Start-up Ökosysteme zu schaffen.

Die Veranstaltung wurde von Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, eröffnet und zeigte die Vielfalt der Ideen, Handlungsansätze und Angebote im Bereich Female Financing/Female Investing. Rund 200 Interessierte folgten dem Ruf, in die Zukunft zu investieren und nahmen am Forum teil.

Das Programm umfasste spannende Insights zu Frauen geführten Start-ups, Nachhaltigkeit und Finanzierungen. Gründerinnen mit innovativen Geschäftsideen brachten ihre Finanzierungen in einem praxisnahen Start-up Talk zur Sprache. Experten gaben fundierte Einblicke zu Female Entrepreneurship und die Mobilisierung von Gründerinnen als wirtschaftliche Chance und gesellschaftliche Aufgabe.

Die Veranstaltung bot auch die Möglichkeit zur Vernetzung und Austausch bei den invest & connect Idea Sessions sowie beim Get Together.

Start-up BW Women wurde im Rahmen der Landeskampagne Start-up Baden-Württemberg geschaffen, um einen Fokus auf Gründerinnen, female Start-ups und Unternehmerinnen zu legen. Der Start-up BW Female Accelerator dient als wichtige Anlaufstelle zur Koordination dieses Themas und das Female Founders FINANCING Forum ist eine weitere Veranstaltung, die im Rahmen von Start-up BW Women stattfand.

Insgesamt zeigt das Forum das Engagement und die Unterstützung für Frauen in der Gründerszene und die Schaffung von Möglichkeiten zur Finanzierung und Vernetzung. Es trägt dazu bei, weiblichen Unternehmern und Gründerinnen eine Plattform zu bieten, um ihre Ideen voranzutreiben und erfolgreich zu sein.

Siehe auch  EU-Kommissar Püchner für die neue Legislaturperiode bestätigt

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"