Fast neun Millionen Euro für zwei neue Ställe im Landwirtschaftszentrum

Fast neun Millionen Euro für zwei neue Ställe im Landwirtschaftszentrum

Das Finanzministerium hat im Landwirtschaftszentrum Baden-Württemberg in Aulendorf die Baugenehmigung für einen neuen Kälberstall und einen Stall mit automatischem Melksystem erteilt. Insgesamt investiert der Staat fast neun Millionen Euro in die erste Modernisierungsphase des Landwirtschaftszentrums.

Die Bauarbeiten für einen neuen Kälberstall und einen Stall mit automatischem Melksystem (AMS) laufen an Landwirtschaftszentrum Baden-Württemberg (LAZBW) am Atzenberg in Aulendorf soll Ende des zweiten Quartals 2021 beginnen. Das Finanzministerium hat die Baugenehmigung erteilt. Der Staat investiert rund 4,9 Millionen Euro in den Kälberstall und rund 3,8 Millionen Euro in den AMS-Stall. „Das Landwirtschaftszentrum Baden-Württemberg ist eine Lehr- und Forschungseinrichtung des Landes. In den modernen Ställen können Forschung, Lehre und Lernen in Zukunft auf dem neuesten Stand sein “, sagte Finanzminister Edith Sitzmann anlässlich der Baugenehmigung. “Wir investieren fast neun Millionen Euro in diese erste Phase der Modernisierung des landwirtschaftlichen Zentrums.”

„Die Umsetzung der geplanten Baumaßnahmen, die jetzt beginnen, ist ein wichtiger Schritt beim Wiederaufbau und der strategischen Entwicklung des Landwirtschaftszentrums in Aulendorf nach dem Großbrand im Jahr 2018. Bei der Planung wurde der Tierschutz den höchsten Stellenwert eingeräumt. aber auch zu zahlreichen Digitalisierungs- und Automatisierungsprozessen. In den Ställen gibt es unter anderem die Möglichkeit, die Liegeflächen automatisch mit Stroh oder alternativen organischen Materialien zu verunreinigen sowie automatisierte Fütterung mit fortschrittlicher Trinktechnologie oder einem Fütterungsroboter “, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk.

Photovoltaikanlagen in beiden Ställen

Der neue Kälberstall mit sogenannten Zwei-Flächen-Ställen, in denen die Tiere einen Futter- sowie einen Liegebereich finden, sowie ein offener Übungsplatz bieten Platz für rund 150 Jungtiere. Der Stall ist die Voraussetzung für die Unterbringung Ihrer eigenen Nachkommen für den landwirtschaftlichen Unterricht und experimentelle Operationen. Auf dem Dach des Kälberstalls wird eine 710 Quadratmeter große Photovoltaikanlage installiert, die durchschnittlich 97.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugt. Eine Photovoltaikanlage ist auch für das Dach des neuen AMS-Stalls geplant: Auf einer Fläche von rund 880 Quadratmetern werden durchschnittlich 120.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugt. „Wir erweitern kontinuierlich die Photovoltaikbereiche an den Staatsgebäuden. Wir nutzen meistens den Strom, den wir selbst erzeugen. Das kommt dem Klima zugute und senkt die Energiekosten “, sagte Finanzminister Sitzmann. In dem neuen AMS-Stall, der als dreireihiger Milchviehstall mit offenen Längsseiten und einem Übungsplatz im Freien geplant ist, können 65 Kühe gemolken werden. Die Zuluft wird temperaturabhängig durch einstellbare Wind- und Sonnenschutznetze geregelt.

Modernes Modell- und Demonstrationsunternehmen

Eine der wichtigsten Aufgaben der LAZBW am Standort Aulendorf ist neben der Arbeit an praxisrelevanten Projekten auch die Aus- und Weiterbildung. Mit den beiden Neubauten können Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung unter der Überschrift „Dairy Farming 4.0“ aufgegriffen werden. “Mit dieser geplanten, modernen Modell- und Demonstrationsfarm leisten wir einen wichtigen Beitrag zu unseren landwirtschaftlichen Betrieben im Land, indem wir die nächste Generation von Fachleuten bestmöglich ausbilden und kompetent mit praktischen Fragen umgehen”, sagte Landwirtschaftsminister Hauk. Für die Umstrukturierung der LAZBW in Aulendorf wurde ein Masterplan mit insgesamt fünf Entwicklungsphasen erstellt. Die beiden im Holzbau geplanten neuen Ställe sind Teil der ersten Entwicklungsphase; Ravensburger Büro des Landesamtes für Vermögen und Bau Baden-Württemberg Im Rahmen des Holzbauoffensive Baden-Württemberg implementiert. Beide Stallgebäude sind als Kühlstände konzipiert; Dies bedeutet, dass das Innenklima weitgehend dem Außenklima entspricht. Die Gebäude bestehen hauptsächlich aus Brettschichtholz. Sie sollen im Frühjahr 2023 fertiggestellt sein. Der Holzbau spielt für das Land Baden-Württemberg als Bauunternehmer eine wichtige Rolle, um nachhaltig zu bauen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Das landwirtschaftliche Zentrum für Viehzucht, Grünlandbewirtschaftung, Milchviehhaltung, Wild und Fischerei in Baden-Württemberg befindet sich in Aulendorf, Wangen und Langenargen. Nach einem Brand im Jahr 2018, der mehrere Stallbereiche zerstörte, beginnt nun der Wiederaufbau. Das Anfang der 1980er Jahre errichtete Gebiet am Atzenberg in Aulendorf soll in mehreren baulichen Entwicklungsphasen neu organisiert und die Gebäude und Bauwerke an die aktuellen Normen und gesetzlichen Anforderungen angepasst werden. Der Standort Aulendorf der LAZBW soll so weit wie möglich auf dem Atzenberg zusammengelegt werden.

Landwirtschaftszentrum Baden-Württemberg

Ministerium für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz: Landwirtschaft

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Wissenschaftliche Verarbeitung homosexueller Lebensgeschichten

Land unterstützt Forschungsprojekt zum Leben lesbischer Frauen

Der Staat fördert ein Forschungsprojekt zur Welt der lesbischen Frauen in Südwestdeutschland während der Nazizeit …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?