Familie verursacht Ansturm auf den Flughafen, nachdem sie eine nicht explodierte Bombe als „Souvenir“ ins Gepäck gepackt hat

Auf dem israelischen Hauptflughafen brach eine Massenpanik aus, nachdem eine amerikanische Familie am Donnerstag versucht hatte, mit einer nicht explodierten Granate als „Souvenir“ zu fliegen.

Aufnahmen, die in der Abflughalle des Flughafens Ben Gurion aufgenommen wurden, zeigten Reisende, die in Deckung sprinteten und unter Bänke krochen, um sich vor einer möglichen Explosion zu verstecken.

Ein Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er über ein Gepäckband gesprungen war und sich Verletzungen zugezogen hatte.

Die Familie hatte die Bombe bei einem Ausflug auf die Golanhöhen entdeckt und als Andenken für die Rückreise eingepackt.

Israel war während der Kriege von 1967 und 1973 um den Golan mit Syrien zusammengestoßen.

Die Bombe wurde beim Check-in des Flughafens entdeckt, was zu einer Massenevakuierung des Gebiets führte.

Die israelische Flughafenbehörde teilte mit, dass die Familie nach einem Verhör durch Sicherheitspersonal, das Entwarnung gab, an Bord ihres Flugzeugs gelassen wurde.

Der Flughafen Ben Gurion, der sich etwas außerhalb von Tel Aviv befindet, verfügt über einige der strengsten Sicherheitsmaßnahmen der Welt.

Reisende und Fahrzeuge müssen Checkpoints passieren, bevor sie überhaupt das Terminal und den Check-in-Bereich erreichen.

Israel war nach zahlreichen tödlichen Angriffen in den letzten Wochen in höchster Alarmbereitschaft.

Kürzlich gab es vereinzelt Raketenfeuer aus dem Gazastreifen auf Israel und israelische Repressalien, aber auf beiden Seiten wurden keine Opfer gemeldet.

Am Freitag wurden bei erneuten Zusammenstößen zwischen Palästinensern und der israelischen Polizei auf dem Gelände der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem nach wochenlangen Gewalttaten am Brennpunkt 42 Menschen verletzt.

Die israelische Polizei sagte, dass Truppen in das Gelände eindrangen, nachdem „Randalierer“ Steine ​​​​und Feuerwerkskörper geschleudert hatten, darunter auch in Richtung der Klagemauer, der heiligen jüdischen Stätte unterhalb von Al-Aqsa.

Quelle: The Telegraph

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Verzweifelte Eltern versuchten, die Schule in Texas zu stürmen, während die Polizei draußen wartete

Verzweifelte Eltern stießen vor einer Schule in Texas mit der Polizei zusammen, als ein Schütze …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>