Die neuen Schilder hängen, von Oktober an sind bei Verstößen Bußgelder vorgesehen. Foto: dpa/Marijan Murat

Fahrverbote in Stuttgart: 32 zusätzliche Kilometer für saubere Luft

1 Die neuen Schilder hängen, ab Oktober werden Bußgelder wegen Verstößen verhängt. Foto: dpa / Marijan Murat

Der Stuttgarter Kessel und die angrenzenden Bezirke sind seit Juli für Diesel unter 5 Euro tabu. Es gibt nur eine sehr begrenzte Anzahl von Ausnahmen. Dies kann aus Sicht des Umweltschutzes manchmal bizarre Konsequenzen haben.

Stuttgart – Die Stadt Stuttgart ist zufrieden: Der Wald der Zeichen ist vorhanden. “Die Landeshauptstadt und die umliegenden Bezirke haben das Dieselverkehrsverbot in der kleinen Umweltzone Ende August vollständig umgesetzt”, kündigte die Regierung vor einigen Tagen an. Hinweisschilder an 160 Standorten weisen nun darauf hin, dass es neben dem seit Anfang letzten Jahres geltenden stadtweiten Fahrverbot für Dieselfahrzeuge der Euro-Norm 4 und schlechter jetzt ein weiteres Verbot gibt. Offiziell dürfen Diesel der Norm 5 seit Juli nicht mehr überall fahren. Das Talbecken und die Stadtteile Bad Cannstatt, Feuerbach und Zuffenhausen – die sogenannte kleine Umweltzone – sind für solche Fahrzeuge heute tabu.

Stuttgarter Dieselfahrverbot ? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Auch interessant

Ausbau der B 27 bei Stuttgart: Der Verkehr könnte 2030 ins Rollen kommen

1 Stauwarnschild auf der B 27 bei Echterdingen. Foto: Thomas Krämer Die Bundesstraße B 27 …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?