Emmendingen

Fahrplanänderungen und Baustelleninfo: Schauinslandbahn ab Juli ohne Umsteigen erreichbar

Nachrichten aus Freiburg: Stadtbahnlinien 2 und 3 teilweise unterbrochen

Die Bewohner von Freiburg können sich freuen: Vom 15. Juli bis zum 4. August ist die Verbindung mit der Schauinslandbahn von der Innenstadt aus ohne Umsteigen möglich. Dies wird durch die Verlängerung der Buslinie 21 bis zur Haltestelle „Holzmarkt“ ermöglicht. Der Grund dafür sind Gleis- und Straßenbauarbeiten im Bereich der Kaiserbrücke auf der B31a, welche die Stadtbahnlinien 2 und 3 zwingen, den Streckenabschnitt zwischen Holzmarkt und Johanneskirche zu umfahren.

Die Gleisarbeiten bei der Kaiserbrücke sind dringend erforderlich, da die Gleis-Querung der B31a aufgrund des hohen Straßenbahntaktes und des starken Verkehrs in einem schlechten Zustand ist. Die Erneuerung der Gleise, einschließlich der Installation von Gleistragplatten, soll für eine bessere Langlebigkeit der Schienen sorgen und ein ruhigeres Fahrerlebnis gewährleisten. Um die Unannehmlichkeiten für Pendler zu minimieren und zeitliche Überschneidungen zu vermeiden, werden auch Fahrbahnsanierungen und der Austausch von Gasleitungen gleichzeitig durchgeführt.

Die Bauarbeiten sind so geplant, dass zwischen 20:00 und 7:00 Uhr keine Arbeiten stattfinden sollen. Sollte es jedoch tagsüber zu heiß sein, um bestimmte Arbeiten auszuführen, werden diese in die Nacht verlegt. Dies betrifft vor allem Beton- und Schweißarbeiten, die nur in bestimmten Temperaturbereichen durchgeführt werden können.

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr auf der B31a in Richtung Westen auf eine Spur an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Linie 2 verkehrt nur zwischen Hornusstraße und Holzmarkt, während die Omnibuslinie 21 bis zur Haltestelle Holzmarkt verlängert wird und alle Haltestellen der Stadtbahnlinie 2 bedient. Zwischen Kyburg und Holzmarkt wird die Linie 21 als Schienenersatzverkehr im gleichen Takt wie die Stadtbahn verkehren.

Siehe auch  Bauarbeiten in Kirchstraße 11-20: Vollsperrung bis 11.07.2024 - Gemeinde Friesenheim informiert!

NAG

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"