Deutschland

Erster Besuch des deutschen Kabinettsministers in 26 Jahren nach Taiwan

BERLIN (AP) – Deutschlands Bildungs- und Forschungsminister unternimmt nächste Woche eine offizielle Reise nach Taiwan, teilten Beamte am Freitag mit. Es ist der hochrangige Besuch eines deutschen Beamten seit 1997 auf der Insel, die China als Teil seines Territoriums beansprucht.

Der Besuch vom 20. bis 22. März findet inmitten wachsender Spannungen zwischen China und dem Westen statt, unter anderem wegen Pekings Haltung zum Krieg Russlands in der Ukraine. China reagierte verärgert, als die damalige Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, letztes Jahr nach Taiwan reiste.

Im Mittelpunkt des Besuchs von Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger, deren Ministerium auch die Wissenschaft betreut, stehen Kooperationen in den Bereichen Chipforschung und -herstellung, grüner Wasserstoff und Batterieproduktion, sagte Sprecher Martin Kleinemas.

Regierungssprecher Steffen Hebestreit sagte, der Besuch zeige keinen Positionswechsel in der deutschen Taiwan-Politik, die die Praxis der Europäischen Union unterstütze, mit Taipeh auf technischer Ebene zu kooperieren, ohne das „One China“-Prinzip in Frage zu stellen.

WERBUNG

„Wir stehen auch in regelmäßigem und engem Kontakt mit China und der chinesischen Führung“, sagte er. „Der Besuch, den der Minister für Bildung und Forschung jetzt in Taiwan macht, stellt unsere Haltung in keiner Weise in Frage.“

Der letzte deutsche Beamte auf Kabinettsebene, der Taiwan vor 26 Jahren besuchte, war der damalige Wirtschaftsminister Günter Rexrodt, Mitglied derselben libertären FDP wie Stark-Watzinger. Die Partei hat in Bezug auf Menschenrechte und Redefreiheit auf eine härtere Linie gegenüber Peking gedrängt.

Quelle: APNews

Siehe auch  Junge festgenommen, nachdem er in Belgrad mindestens acht Schüler erschossen hatte

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"