exfunds
Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.

Ernüchterndes Koronagleichgewicht

Ernüchterndes Koronagleichgewicht der Polizei in Baden-Württemberg: Die teilweise Sperrung gilt seit dem 2. November. Seitdem wurden über 26.000 Verstöße festgestellt. Auch im vergangenen Wochenende wurden die Anforderungen von vielen Menschen ignoriert.

„Wir können mit dem Erreichten nicht zufrieden sein. Auch wenn die Zahl der Infektionen weniger stark ansteigt und nun erstmals landesweit leicht abnimmt, geschieht dies auf einem viel zu hohen Niveau. Stillstand ist kein Fortschritt und wir brauchen ihn dringend. Wenn ich mir die Bilanz der Polizei mit rund 180.000 Identitätsprüfungen ansehe, sind mehr als 26.000 Verstöße gegen die Bestimmungen der Corona-Verordnung, darunter mehr als 23.000 gegen die Maskenpflicht, nach zwei Wochen teilweiser Sperrung natürlich ernüchternd “, sagte der Stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl.

Am 2. November wurde der aktuelle Corona-Verordnung in Kraft, die die dynamische Infektionsrate mit ihren verschärften Vorschriften eindämmen soll. Die Bestimmungen gelten zunächst bis zum 30. November 2020.

Auch im vergangenen Wochenende wurden die Anforderungen von vielen Menschen ignoriert. Das Polizei zwischen Freitag und Sonntag (13.-15. November 2020) im Land. Fast 4.700 der kontrollierten Personen hatten auf die vorgeschriebene Mund- und Nasenbedeckung verzichtet. Besonders mutig waren die Gäste einer Veranstaltung in Ehningen. Dort trafen sich am Sonntagnachmittag rund 50 Menschen auf Privatbesitz. Der Grund für das Treffen konnte von der örtlichen Polizei nicht endgültig geklärt werden. Die Anwesenden trugen weder Mund- und Nasenschutz noch hielten sie sich an die Distanzregeln. Sie waren unnachgiebig und äußerst unkooperativ gegenüber den eingesetzten Beamten.

„Angesichts der aktuellen Infektionszahlen habe ich keinerlei Verständnis dafür, dass manche Menschen die Regeln immer noch leichtfertig oder absichtlich ignorieren. Wer sich beim Fahren nicht anschnallt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und kann sein eigenes Leben gefährden – das ist schlimm. Aber wenn Sie die Maske nicht tragen, gefährden Sie auch die Gesundheit Ihrer Mitmenschen – das ist äußerst rücksichtslos. Es geht nicht um die Frage verschiedener Philosophien, sondern darum, ob wir genug Gemeinschaftsgeist haben, um uns gegenseitig zu schützen. Vertrauen und Zuversicht sollten uns viel mehr inspirieren als Zweifel und absurde Verschwörungstheorien “, appellierte der Minister.

Nach aktuellen Schätzungen des staatlichen Gesundheitsamtes sind gestern, 15. November 2020, 41.533 (+103) Menschen im Land mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert.

„In einem Interview mit der Bundeskanzlerin werden die Ministerpräsidenten der Bundesländer heute über die weitere Strategie diskutieren. Unabhängig davon, was entschieden wird: Die Maßnahmen werden nur dann erfolgreich sein, wenn wir sie alle gemeinsam umsetzen. Deshalb können wir in Zukunft nicht auf intensive Kontrollen verzichten “, so Innenminister Thomas Strobl weiter.

***.

Hier finden Sie die detaillierten Regeln der aktuellen Corona-Verordnung Hier.


Rückansicht eines Polizeibeamten der baden-württembergischen Polizei.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Positives Gleichgewicht am grenzüberschreitenden Sicherheitstag

Registrierung von Recherchen nach kinderpornografischem Bild- und Videomaterial

Bericht zur gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaften Mosbach, Heilbronn, Ellwangen und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.08.2021 …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?