Insgesamt 15 Millionen Euro für Koronastipendien für Künstler

Erneut über 1.500 Corona-Stipendien für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Das Land hat erneut mehr als 1500 Corona-Stipendien für freischaffende Künstlerinnen und Künstler in Baden-Württemberg bewilligt. Die Projektstipendien helfen Künstlern, ihre Arbeit fortzusetzen und einem Publikum zu präsentieren. Insgesamt hat der Staat bereits rund 12 Millionen Euro ausgezahlt.

Mit einer zweiten Runde Stipendienprogramm für freischaffende Künstler Das Kunstministerium möchte der besonders betroffenen Szene weitere Corona-Hilfen zukommen lassen. Nach rund 6,7 Millionen Euro, mit denen im vergangenen Sommer Stipendien für gut 1.930 Künstlerinnen und Künstler finanziert wurdenstanden nun weitere 5,5 Millionen Euro zur Verfügung. 1.544 Anträge erfüllten die Fördervoraussetzungen, das Geld wurde kürzlich ausgezahlt. Vor allem freischaffende Künstlerinnen und Künstler waren und sind durch den Wegfall von Auftritts- und Präsentationsmöglichkeiten wie Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen, Lesungen oder Tanzaufführungen stark von der Pandemie betroffen.

„Die große Resonanz zeigt, dass wir mit dem Stipendienprogramm das richtige, niederschwellige Instrument gefunden haben, um ihnen die Arbeit und Umsetzung von Projekten und Programmen in der aktuell schwierigen Situation zu ermöglichen“, so die Staatssekretärin für Kunst Petra Olschowski. „Die rund 3.400 vergebenen Projektstipendien helfen Künstlerinnen und Künstlern in Baden-Württemberg ein Stück weit, ihre Arbeit fortzusetzen und einem Publikum zu präsentieren. Ich freue mich, dass wir auch mit dem zweiten Stipendienpreis zur Umsetzung vielfältiger Kunstprojekte – von Tanzperformances und Kunstobjekten im öffentlichen Raum bis hin zu neuen Musikprogrammen und Lyrikpublikationen – beitragen und so die Vielfalt innerhalb der freien Kunst in erhalten können Baden-Württemberg”.

Einmalige Förderung von 3.500 Euro pro Stipendium

Bis Mitte Oktober 2021 konnten sich freischaffende, beruflich tätige Künstlerinnen und Künstler jeden Alters in der zweiten Runde um ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst bewerben. Die Stipendien sind mit jeweils einmalig 3.500 Euro dotiert und richten sich an alle, die ihren Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg haben, einer freiberuflichen künstlerischen Tätigkeit nachgehen und ein konkretes Kunstprojekt umsetzen wollen.

Um ihnen einen besseren Start im Kulturbereich zu ermöglichen, werden auch Absolventinnen und Absolventen künstlerischer Fächer staatlich anerkannter Universitäten und Akademien unterstützt, die ihren Abschluss 2019, 2020 oder 2021 gemacht haben und daher besonders von den Einschränkungen durch die Pandemie betroffen sind.

Bis zum Bewerbungsschluss gingen in der zweiten Vergaberunde rund 1.650 Bewerbungen beim Ministerium ein. 1.544 Anträge erfüllten die Fördervoraussetzungen. Vergeben wurden Stipendien in den Bereichen Bildende Kunst (586), Musik/Komposition (447), Darstellende Kunst (247), Literatur (72), Medienkunst (70), Kabarett (40) und übergreifende Kunstprojekte (82). Die Stipendiensummen wurden im Dezember an die Stipendiatinnen und Stipendiaten ausbezahlt.

Corona-Hilfen für die Kulturwirtschaft

Das Land hat seit Beginn der Pandemie mehr als 200 Millionen Euro in den Erhalt der Kunst- und Kulturlandschaft in Baden-Württemberg investiert.

Seit Frühsommer 2020 hat das Ministerium maßgeschneiderte Programme zur Bestandssicherung von Kultureinrichtungen und zur Ermöglichung von Kunst und Kultur während der Pandemie aufgelegt, darunter auch die Hilfsprogramme “Kultursommer”, „Kunst trotz Distanz“, das “Kunstinnovationsfonds 2021” und das „Soforthilfeprogramm für Massenkulturvereine“.

Der Staat finanziert und organisiert auch die Sonderfonds für kulturelle Veranstaltungen, die die Bundesregierung erlassen hat.

Im Herbst 2021 startete das Ministerium das mit 18,5 Millionen dotierte Impulsprogramm „Kultur trotz Corona“. Mit dem sechsteiligen Programm wurden bereits knapp eine Million Euro für das Programm „Junge Perspektiven“ und 2,5 Millionen Euro für das „Investitionsprogramm für Verbände und Vereine der Laienmusik und des Laientheaters“ ausgegeben.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Corona-Stipendien für Künstler

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Förderprogramm: Kultur trotz Corona

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Botendienst erhalten Sie alle Änderungen und wichtigen Informationen immer als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Land fördert Blütengebiete und Biodiversitätspfade

Land lobt zwei Filmpreise zum Thema Biologische Vielfalt aus

Zum Auftakt des Filmfestivals NaturVision schreibt das Land zwei Filmpreise zum Thema Biologische Vielfalt aus. …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>