Erneuerung der Kläranlage Wallhausen mit zwei Millionen Euro gefördert

Erneuerung der Kläranlage Wallhausen mit zwei Millionen Euro gefördert

Für den dritten und letzten Bauabschnitt der Zentralisierung ihrer Kläranlage erhält die Gemeinde Wallhausen vom Land mehr als zwei Millionen Euro. Diese lohnende Investition in die Zukunft macht die Abwasserbehandlung in der Gemeinde zeitgemäßer, umweltfreundlicher und wirtschaftlicher.

Auch den dritten Bauabschnitt der Gemeinde Wallhausen im Landkreis Schwäbisch Hall fördert die Landesregierung mit 2.067.800 Euro, um die Abwasserentsorgung zu modernisieren und umweltfreundlicher und wirtschaftlicher zu gestalten. Ziel des letzten Bauvorhabens ist die Anbindung des Wallhausener Stadtteils Michelbach an der Lücke über das Hengstfeld an die Kläranlage Wallhausen. Die Baukosten belaufen sich auf knapp drei Millionen Euro. Bis Ende 2023 soll alles fertig sein.

„Das sind wieder sehr gute Nachrichten für die Gemeinde Wallhausen“, sagte Umweltministerin Thekla Walker. „Mit dieser Investition in die Zukunft sichert Wallhausen die langfristige wirtschaftliche Abwasserreinigung in der Gemeinde und leistet einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Gewässerschutz.“

2,7 Millionen Euro Zuschüsse für bisherige Bauvorhaben

Zu den ersten beiden Bauabschnitten hatte das Land bereits knapp 2,7 Millionen Euro beigetragen, um die Abwasserbehandlung im Stadtgebiet am Klärwerk Wallhausen zu zentralisieren. Für den dritten Bauabschnitt wird auf der Kläranlage Michelbach ein Pumpwerk mit entsprechenden Zulaufkanälen errichtet und ein neues Betriebsgebäude mit dazugehöriger Schaltanlage errichtet.

Das Pumpwerk fördert das Abwasser aus Schönbronn und Michelbach zum Pumpwerk der Kläranlage Hengstfeld, von wo es zur zentralen Sammelkläranlage in Wallhausen gepumpt wird. Die Druckleitung „Michelbach-Hengstfeld“ ist 2,9 Kilometer lang.

Zeitgleich mit der Sanierung wird die alte Kläranlage in Michelbach weitergeführt. „Damit ist keine teure Übergangsregelung erforderlich“, erklärte Minister Walker. Nach Fertigstellung der Pumpstation und der Druckleitung werden die restlichen Teile der Kläranlage Michelbach demontiert und das Becken verfüllt.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energie: Abwasser

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

200.000 Euro für den Ausbau des lokalen Heizungsnetzes in Kirchheim

Land fördert Ausbau des Wärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn

Das Land fördert den Ausbau des Nahwärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn mit insgesamt knapp 400.000 …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?