Hier am Planetarium wird es eng, wenn sich Fußgänger und Radfahrer begegnen. Foto: Martin Haar

Eng auf Stuttgarter Gehwegen: Fußgänger – das schwächste Glied in der Kette

1 Hier im Planetarium wird es eng, wenn sich Fußgänger und Radfahrer treffen. Foto: Martin Haar

Die Aufregung ev. Wurde vor vier Jahren in Stuttgart gegründet. Seitdem hat sich nach Angaben des Vereinsgründers Peter Erben für Fußgänger kaum etwas zum Besseren gewendet. Die acht Jahre unter OB Kuhn waren Jahre verloren gegangen – die Hoffnung ruht jetzt auf einem Nachfolger.

Stuttgart – Peter Erben hat vor vier Jahren eine lokale Gruppe der „Fuss e. V. “versuchte, dem Fußgängerverkehr in der Stadt eine starke Stimme zu geben. “Leider erfüllen die Bürgersteige und Bürgersteige allzu oft nicht ihren ursprünglichen Zweck”, sagte Erben beim Gründungstreffen im Gemeindehaus der Friedenskirche. Damals sagte er auch: “Als Fußgänger und Radfahrer sind wir uns jeden Tag bewusst: Die Masse der öffentlichen Straßen, Plätze und Wege ist äußerst einseitig und zugunsten einer autofreundlichen Infrastruktur ausgelegt.”

Mobilität Stuttgart-Mitte ? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?