Energiebericht 2020 veröffentlicht

Energiebericht 2020 veröffentlicht

Der Staat hat den Energiebericht 2020 und das Energie- und Klimaschutzkonzept 2020 bis 2050 der Immobilien- und Hochbauverwaltung veröffentlicht. Der Bericht zeigt die Erfolge beim Energiesparen und beim Einsatz erneuerbarer Energien. Die CO2-Emissionen der Staatsgebäude wurden gegenüber dem Basisjahr 1990 bereits um über 50 Prozent gesenkt.

Das Energiebericht 2020 (PDF) das Staatseigentum und Gebäudeverwaltung von Baden-Württemberg ist verfügbar. Es dokumentiert Verbrauchswerte, Kosten und CO2-Emissionen für rund 8.000 Gebäude im Land. Der Bericht zeigt die Erfolge beim Energiesparen und beim Einsatz erneuerbarer Energien. Das Energie- und Klimaschutzkonzept für staatliche Immobilien von 2020 bis 2050 wird ebenfalls ausführlich vorgestellt.

„Mit unserem Energie- und Klimaschutzkonzept für staatliche Immobilien sind wir auf dem besten Weg, eine klimaneutrale staatliche Verwaltung zu werden. Der CO2– Die Emissionen aus den Staatsgebäuden wurden gegenüber dem Basisjahr 1990 bereits um über 50 Prozent auf rund 285.000 Tonnen pro Jahr gesenkt. Dazu haben zwischen 2012 und 2019 rund 1.150 energetische Modernisierungen beigetragen. Die Umwandlung von extern beschafftem Strom in zertifizierten Ökostrom spielte ebenfalls eine wichtige Rolle “, sagte der Finanzminister Gisela Splett.

Verstärkter Einsatz erneuerbarer Energien

Der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien ist der entscheidende Schritt, um dem anspruchsvollen CO gerecht zu werden2Zu erreichende Ziele. Fossile Brennstoffe sollen daher schrittweise in der Wärmeversorgung ersetzt werden. Landesbau setzt bei der Stromversorgung nicht nur auf externen Ökostrom, sondern auch auf den raschen Ausbau der Photovoltaik auf staatlichen Grundstücken. „Photovoltaikanlagen sind einerseits ein sichtbares Zeichen unserer Klimaschutzstrategie. Andererseits sind sie auch für das Land wirtschaftlich sinnvoll, weil sie den klimafreundlichen Strom nutzen, den sie erzeugen “, erklärte Splett.

Neu errichtete Staatsgebäude haben die Primärenergiequalität eines Effizienzhauses 40 nach den Kriterien von KfW Reconstruction Loan Corporation erkannte. Für größere Renovierungen wird die Anforderung eines Effizienzhauses 55 verwendet. Es wird auch auf eine hochwertige Wärmedämmung geachtet, die mit der eines Passivhauses vergleichbar ist. “Darüber hinaus werden wir zukunftsorientierte Pilotprojekte durchführen und geeignete neue Gebäude im Efficiency House Plus-Standard implementieren, beispielsweise den aktuellen Neubau für die Fachhochschule Ulm am Oberen Eselsberg”, sagt Splett.

Im Februar 2020 beschloss die Landesregierung das von 2020 bis 2050 weiterentwickelte Energie- und Klimaschutzkonzept für staatseigene Immobilien. Dementsprechend hat der CO2– Die Emissionen werden bis 2030 gegenüber 1990 um mindestens 65 Prozent reduziert. Bis 2040 wird der CO2-Emissionen können um mindestens 80 Prozent reduziert werden.

Veröffentlichungen des Finanzministeriums: Energiebericht 2020 und Energie- und Klimaschutzkonzept 2020 bis 2050 der Staatlichen Immobilien- und Gebäudeverwaltung Baden-Württemberg

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Die nächste Runde des „KI-Innovationswettbewerbs“ beginnt

Die nächste Runde des „KI-Innovationswettbewerbs“ beginnt

Der Staat fördert in der nächsten Runde des “KI-Innovationswettbewerbs Baden-Württemberg” Projekte zur Künstlichen Intelligenz (KI) …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?