FußballSpielSportStuttgart Aktuell

EM-Talk des DFK-Verband: Fach- und Führungskräfte treffen bei SpVgg Greuther Fürth aufeinander

Das Finale der UEFA-Europameisterschaft 2024 steht fest: Deutschland wird gegen Portugal antreten. Dies wurde beim EM-Talk des DFK-Verbands für Fach- und Führungskräfte verkündet. Sergio da Silva Pinto, ehemaliger Bundesligaprofi und derzeit Chefscout bei der SpVgg Greuther Fürth, gab seinen Tipp ab, dass Deutschland leider verlieren wird.

Der EM-Talk fand am Dienstag, den 04.06.2024 in den Räumen der SpVgg Greuther Fürth statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Regionalgruppe Nordbayern des DFK-Verbands. Die Gäste des Talks waren Tobias C. Auer, der Direktor Stadionbetrieb der Spielvereinigung und Cheftrainer der U23-Frauenmannschaft, Sergio da Silva Pinto und Alexander Smolareck, Senior HR Projektmanager der UEFA EURO 2024 GmbH.

In der Talkrunde erklärte Tobias C. Auer seine Philosophie in Bezug auf die Führung der U23-Frauenmannschaft. Er betonte, dass das Ziel wichtiger sei als der Weg und legte großen Wert auf eine gute Atmosphäre, in der sich alle wohlfühlen und Leistung bringen. Dabei stehen bei der Spielvereinigung die Menschen im Mittelpunkt, und die richtige Förderung der Spielerinnen und Spieler ist wichtiger als kurzfristige Motivation.

Eine interessante Kooperation wurde zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem FC Bayern München bezüglich der Frauenmannschaften beider Vereine erwähnt. Dabei wurde betont, dass es wichtig ist, talentierten Spielerinnen keine falschen Hoffnungen auf eine Profikarriere zu machen, wenn diese später nicht davon leben können. Die SpVgg behält daher die (weiblichen) Talente vor Ort in Fürth, bis eine Karriereaussicht wahrscheinlich wird.

Alexander Smolareck berichtete von der „Week of Training“, einer Übung der UEFA EURO 2024 GmbH, bei der alle möglichen Szenarien während des Turniers simuliert werden. Er erwähnte auch die „Neutralisierung“ der Stadien, um gleiche Bedingungen für alle Teams zu schaffen. Aufgrund der Weltmeisterschaft von 2006 mussten in Deutschland keine neuen Spielstätten gebaut werden.

Siehe auch  Vermittlung im Sport sowie für Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen

Sergio da Silva Pinto sprach über seine Tätigkeit als Chefscout der SpVgg Greuther Fürth und betonte, dass er Spieler live im Stadion sehen muss, um sich ein gutes Bild von ihnen zu machen. Obwohl die SpVgg Greuther Fürth keine Spitzengehälter zahlen kann, ist der Verein für Talente attraktiv, da eine familiäre Atmosphäre herrscht, in der Spieler sich entfalten können.

Insgesamt bot der EM-Talk des DFK-Verbands den Führungskräften der Region eine informative Veranstaltung mit vielen Einblicken in die Welt des Fußballs und der Führung.

Tabelle:

Veranstaltung EM-Talk des DFK-Verband für Fach- und Führungskräfte bei der SpVgg Greuther Fürth
Ort SpVgg Greuther Fürth
Datum 04.06.2024
Teilnehmerzahl Nicht genannt
Organisierende Regionalgruppe Nordbayern
Gäste Tobias C. Auer (Direktor Stadionbetrieb der Spielvereinigung und Cheftrainer der U23-Frauenmannschaft), Sergio da Silva Pinto (ehemaliger Bundesligaprofi und Chefscout der SpVgg Greuther Fürth), Alexander Smolareck (Senior HR Projektmanager der UEFA EURO 2024 GmbH)
Themen Führung, Fußball
Wichtige Aussagen Tobias C. Auer: Es kommt auf das Ziel an, nicht den Weg!; Sergio da Silva Pinto: Spieler live im Stadion beobachten; Alexander Smolareck: Neutralisierung der Stadien
Besondere Kooperationen Zwischen SpVgg Greuther Fürth und FC Bayern München in Bezug auf die Frauenmannschaften
Historische Bedeutung (falls) Weltmeisterschaft von 2006 – keine neuen Stadien notwendig
Weitere Informationen Berufsverband DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte e.V.
Regionalgruppen des DFK
Tätigkeit des DFK


Quelle: DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte e. V. / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"