Der Kryptomarkt schreitet rasant voran, aber sind Sie es?  So können Sie Austauschausfälle vermeiden

El Salvador stößt gegen die Wand, da die Weltbank es ablehnt, bei der Bitcoin-Anfrage zu helfen

  • Die Weltbank hat einen Antrag von El Salvador beim Übergang zur Verwendung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel abgelehnt.
  • Als Grund für die Nichteinmischung nennt die Bank Umwelt- und Transparenzmängel der digitalen Assets.

Marktführer warnten, dass El Salvador von der internationalen Gemeinschaft wegen seiner Akzeptanz von Bitcoin unter Beschuss geraten würde. Dies zeigt sich bereits daran, dass die Weltbank ein Ersuchen des Staates ablehnt. In seinem Ersuchen suchte El Salvador Unterstützung bei seinem Übergang, Bitcoin zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen. Das internationale Gremium führte Umwelt- und Transparenzmängel der Technologie an, um den Staat bei seinen Bemühungen nicht zu unterstützen.

El Salvador hat Bitcoin Anfang dieses Monats offiziell als gesetzliches Zahlungsmittel genehmigt. Während der Schritt in der Krypto-Community weithin gefeiert wurde, gab es Kritik von einigen Wirtschaftsexperten. Einer von ihnen ist der renommierte Ökonom Steve Hanke, Professor für angewandte Wirtschaftswissenschaften an der John Hopkins University in Maryland. Der Ökonom bezeichnete die Entscheidung als dumm und stellte fest, dass sie tiefgreifende Folgen für die Wirtschaft haben würde.

Lesen Sie auch: Der Präsident von El Salvador ist „dumm“ für die Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel: Der renommierte Ökonom Steve Hanke

Zuvor kämpft das Land jedoch bereits mit der Implementierung von Bitcoin. Obwohl die Krypto-Community zugesagt hat, das Land bei der Einführung von Bitcoin zu unterstützen, benötigt die Regierung immer noch die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft. Als solches hat es die Weltbank um Unterstützung gebeten, um ihnen beim Übergang zu helfen, Bitcoin zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen. Als Reaktion darauf hat die Weltbank den Antrag abgelehnt.

Ein Sprecher der Bank sagte in einem Interview:

Obwohl die Regierung uns um Hilfe bei Bitcoin gebeten hat, kann die Weltbank dies angesichts der Umwelt- und Transparenzmängel nicht unterstützen.

El Salvador ersuchte die Bank um technische Unterstützung und regulatorische Klarheit, um ihren Plan voranzutreiben.

Obwohl die Bank erklärt hat, dass sie den Staat in dieser Hinsicht nicht unterstützen kann, hat sie klargestellt, dass sie auf andere Weise unterstützen wird, darunter „Währungstransparenz und regulatorische Prozesse“.

Krypto-Community reagiert auf Ablehnung der Weltbank

Nach der Ablehnung hat die Krypto-Community das internationale Gremium schnell kritisiert. Der prominente Bitcoin-Befürworter Anthony Pompliano warf der Bank vor, den Schritt nicht zu unterstützen, da sie nicht Kapital schlagen und damit Geld verdienen könne. „Die Weltbank hat nicht herausgefunden, wie man mit Bitcoin Geld verdienen kann“, sagte der Gründer von Pomp Investments Twitter.

Der CSO der Blockchain-Entwicklungsfirma Blockstream, Samson Mow, stellte auch fest, dass die Weltbank El Salvador nicht dabei helfen könne, Technologien einzuführen, die das internationale Gremium absolut machen könnten.

Die Ablehnung kommt für die meisten in der Community nicht überraschend. Internationale Gremien stehen digitalen Assets seit langem kritisch gegenüber. Ihre Gründe reichen von Umweltbelastungen bis hin zu ihrer Verwendung zur Finanzierung illegaler Aktivitäten. Mit zunehmender Akzeptanz, die mittlerweile so viel wie eine Nation umfasst, werden die internationalen Gremien unter Druck geraten, ihre Ansichten zu ändern oder eine Problemumgehung zu finden.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Pro-Trump MAGACOIN kurz nach der Markteinführung durch Datenschutzverletzung befleckt

Pro-Trump MAGACOIN kurz nach der Markteinführung durch Datenschutzverletzung befleckt

Auf der Pro-Trump-Kryptowährungs-Website MAGACOIN kam es aufgrund einer schlechten Sicherheitskonfiguration zu einer Datenschutzverletzung, bei der …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?