Eine weitere Gruppe von Rettungskräften, die zur Impfung befugt sind

Eine weitere Gruppe von Rettungskräften, die zur Impfung befugt sind

Aufgrund des Impfgipfels der Landesregierung gehören Feuerwehrmitglieder, die als Ersthelfer mit Patienten oder Verletzten in Kontakt stehen und den Rettungsdienst unterstützen, zur Gruppe der Impfberechtigten.

„Die Feuerwehren leisten auch in der Pandemie hervorragende Arbeit – und sind ein sehr wichtiger Dienst für die Gemeinde. Es ist also nur richtig, dass Feuerwehrleute, die als Ersthelfer mit Patienten oder Verletzten in Kontakt kommen und den Rettungsdienst unterstützen, aber noch nicht geimpft wurden, jetzt einbezogen werden “, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl im Gefolge der Impfgipfel der Landesregierung.

Verschiedene Rettungskräfte sind bereits zur Impfung berechtigt

In Baden-Württemberg wurden seit Beginn der Impfung im Dezember 2020 neben den höchsten Risikogruppen für schwere Krankheiten auch diejenigen geimpft, die ein besonders hohes Expositionsrisiko haben. Beispielsweise sind die Rettungsdienste, die regelmäßig Kontakt zu Patienten mit höchster Priorität haben, zur Impfung berechtigt und die meisten von ihnen wurden bereits geimpft. Die Helfer vor Ort können ebenfalls geimpft werden. Jetzt schließt sich auch die Gruppe der Feuerwehrmitglieder, die als Ersthelfer mit Patienten oder Verletzten in Kontakt stehen und den Rettungsdienst unterstützen, der Gruppe der Impfberechtigten an.

Schützen Sie Feuerwehrleute vor Infektionen

“Das Feuerwehr haben sehr sorgfältige Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass innerhalb der Notfallteams so wenig Infektionsketten wie möglich vorhanden sind. Es ist uns allen wichtig, dass diejenigen, die uns in Not schützen, auch den bestmöglichen Schutz erhalten “, sagte Minister Thomas Strobl. Das Innenministerium war in enger Abstimmung mit dem Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg Es werden Vorschriften für Schulungs-, Bewegungs- und Servicevorgänge veröffentlicht, die die Betriebsbereitschaft sicherstellen. Auf diese Weise konnten Infektionen in der Feuerwehr fast ausgeschlossen werden. Die Priorisierung der mehr als 110.000 Feuerwehrmitglieder Baden-Württembergs in der Impfverordnung sowie die nun angekündigten weiteren Impfmöglichkeiten werden auch vom Landesfeuerwehrverband unterstützt. “Ich bin der State Fire Brigade Association sehr dankbar, dass sie sich von Anfang an wiederholt für die Anliegen unserer Feuerwehrmitglieder eingesetzt und mit uns zusammengearbeitet hat, um geeignete Lösungen für den Infektionsschutz zu finden”, sagte Minister Thomas Strobl.

Mehr zum Impfgipfel der Landesregierung


Vorderseite einer Impfkarte und einer Spritze

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Motorrad-Saison 2020 mit einem Allzeittief

Balance des Motorradkampagnenwochenendes

Die Ergebnisse des ersten Motorradkampagnenwochenendes sind gut: Die Mehrheit der Motorradfahrer hält sich an die …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?