In Stuttgart sind am Donnerstag Trickbetrüger am Werk (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Rolf Vennenbernd

Dringende Warnung in Stuttgart: Derzeit arbeiten Betrüger – das sollten Sie über die Anrufe wissen

1 Betrüger arbeiten am Donnerstag in Stuttgart (Symbolbild). Foto: Bild Allianz / dpa / Rolf Vennenbernd

Die Polizei warnt derzeit vor Betrügern in Stuttgart. Ältere Menschen sind besonders betroffen. Was Sie über die Anrufe wissen müssen, wird im Artikel erklärt.

Stuttgart – Die Polizei warnte am Donnerstagnachmittag. Derzeit (ab 14.30 Uhr) sollen unbekannte Telefonbetrüger in Stuttgart Unheil anrichten. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter derzeit versuchen, durch zahlreiche Telefonanrufe an ältere Menschen neue Opfer zu finden. Bereits im Laufe des Donnerstag sollen die Fremden mehrfach mit dem Betrug “Falscher Polizist” und dem sogenannten Enkeltrick versucht haben, vor allem älteren Menschen ihre Habseligkeiten zu entziehen.

Die Polizei bittet um Aufmerksamkeit

In der Pressemitteilung der Polizei heißt es: „Die Täter rufen ihre potenziellen Opfer an und geben vor, falsche Polizisten oder andere Beamte wie Staatsanwälte zu sein. Durch perfide Gespräche und erfundene Geschichten versuchen sie, an die Ersparnisse und Wertsachen der Opfer zu gelangen. Die falschen Geschichten sind immer wieder ähnlich. Die Täter versuchen, die Anrufer mit verhafteten Einbrechern oder Räubern in ihrer Nachbarschaft einzuschüchtern und sie zu der Annahme zu verleiten, dass ihre Sachen weder zu Hause noch auf der Bank sind. Sie setzen die Opfer oft unter Druck, indem sie ihnen mit strafrechtlichen Repressalien drohen, wenn sie sich weigern. Ein weiterer Betrug, der der Polizei bekannt ist, ist der sogenannte Enkel-Trick. Die Betrüger geben vor, nahe Verwandte zu sein, die aufgrund einer finanziellen Notlage dringend Geld oder Wertsachen benötigen. In den letzten Fällen gaben die Täter sogar vor, mit dem Coronavirus infiziert zu sein und Geld für teure Medikamente und Behandlungen zu benötigen. “

Nach Angaben der Polizei wurden am Donnerstag weder Geld noch Wertsachen übergeben. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass sich die Anrufwelle am kommenden Wochenende fortsetzen wird. Die Polizei bittet daher um erhöhte Aufmerksamkeit.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Crimemap – wo die Polizei wie oft herauskommt Klicken Sie hier für die Crimemap >>

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle konzentrieren – täglich aktualisiert und basierend auf Berichten der Stuttgarter Polizei.

.m-mmr-Teaser {Farbe: # d35400; Anzeige: flex; Flex-Flow: Zeilenumbruch; Rand oben: 20px; Rand unten: 20px; } .m-mmr-Teaser img {Anzeige: flex; Höhe: 90px; Rand-unten: 10px} .m-mmr-Teaser .mod-Teaser {Anzeige: Flex; Position: relativ; Textausrichtung: links; Rand unten: 0; Polsterung: 1rem .5rem; Zeilenhöhe: 1,3; } .m-mmr-Teaser .mod-Teaser a {Anzeige: erben; Textdekoration: keine; } .m-mmr-Teaser .mod-Teaser stark {Farbe: # d35400; Bildschirmsperre; } .m-mmr-Teaser .mod-Teaser span {Farbe: # 454545; } .m-mmr-Teaser p {Schriftstil: kursiv; Farbe: # 454545; } Stuttgarter Warnung Betrüger Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?