Vor der Ausgabe der nagelneuen i-Pads stehen Schüler mit ihren Eltern bis auf den Schulhof hinaus. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Digitalisierung der Stuttgarter Schulen: Eltern und Schüler stehen für ein i-Pad an

1 Vor dem Verteilen der brandneuen i-Pads fallen die Schüler und ihre Eltern auf dem Schulhof auf. Foto: Lichtgut / Leif Piechowski

Stuttgart hat 13.000 i-Pads für seine Schulen beschafft. 339 zur Schlossrealschule gehen. Ein Schritt-für-Schritt-Plan sollte alle Beteiligten für den digitalen Unterricht fit machen. Jetzt hoffen die Schulleiter auf eine Verbesserung des technischen Supports in den Schulen.

Stuttgart – Dass die Stadt Stuttgart ihr Versprechen einhält, 13.000 i-Pads für Schulen in einem solchen Tempo zu erhalten, überraschte sowohl Pädagogen als auch Schüler. „Das war wirklich super schnell“, sagt Barbara Koterbicki, Geschäftsführerin der Sekundarstufe 1 und Direktorin der Schlossrealschule im Westen Stuttgarts. Da dort 339 i-Pads aus der Stadt und weitere 38 von der Vektor Foundation gespendete verteilt werden, erfolgt dies in mehreren Tranchen, damit die Menge in Grenzen bleibt und die Koronaregeln eingehalten werden können. Trotzdem stehen die Schüler in Begleitung ihrer Eltern in einer Reihe vor dem Schulhof.

Stuttgarter Digitalisierungsschulen ? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?