Weitere 1,7 Millionen für das Impulsprogramm "Kunst trotz Distanz"

Digitaler Kulturkompass für Museen

Im Baden-Württembergischen Medien- und Filmverein präsentiert der Baden-Württembergische Medienkompass für Museen einen neuen, frei verfügbaren Online-Leitfaden für die eigenständige Entwicklung digitaler Angebote in Museen. Der Staat möchte insbesondere die kleineren Museen in ländlichen Gebieten bei der digitalen Öffnung ihrer Häuser unterstützen.

Die digitale Eröffnung von Museen ist eines der Hauptanliegen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Mit dem deutschlandweit anerkannten Förderprogramm von rund vier Millionen Euro “Digitale Wege zum Museum” und die Einrichtung von Festanstellungen für Digitalmanager in den Landesmuseen hat Baden-Württemberg zur führenden Region im Bereich „Museum und Digitalität“ in Deutschland gemacht.

Neben der Förderung staatlicher Museen konzentriert sich das Ministerium auch auf nichtstaatliche Museen. Ab heute sind die Museen des Landes mit dem verfügbar Kompass digitale Kultur das MFG Baden-Württemberg Ein neuer, umfassender Online-Leitfaden für die unabhängige Entwicklung digitaler Angebote ist verfügbar.

Weitergabe von Erfahrungen an kleinere Museen

„Der digitale Wandel in Museen ist ein tiefgreifender Veränderungsprozess, der nur mit professionellen Innovations- und Kommunikationsmethoden erfolgreich sein kann. Von Anfang an war es uns ein Anliegen, die im Rahmen unserer erfolgreichen Förderinitiativen für die Landesmuseen gesammelten Erfahrungen an die kleineren Museen im kommunalen oder privaten Sponsoring weiterzugeben. Mit der MFG Baden-Württemberg haben wir einen starken und kompetenten Partner an unserer Seite “, sagte der Staatssekretär für Kunst und Vorsitzende des Aufsichtsrats der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg Petra Olschowski.

“Mit dem Digital Culture Compass erhalten die 1.200 kleinen und mittleren Museen des Landes erstmals einen zuverlässigen und unkomplizierten Leitfaden für die nachhaltige Entwicklung digitaler Projekte”, sagt Carl Bergengruen, Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg. “Die Museen können die für sie geeigneten Methoden, Werkzeuge und Vorlagen jederzeit aus einem breiten Spektrum aufrufen und innerhalb ihrer eigenen Strukturen und Möglichkeiten verwenden.”

Umfassende Sammlung von Methoden mit spezifischen Tipps und Tricks

Mit dem Kompass Digitale Kultur macht die MFG Baden-Württemberg ihr Wissen und ihre Erfahrung aus dem Bereich der digitalen Kultur allen Museen des Landes zugänglich und unterstützt sie bei der publikumsorientierten Entwicklung digitaler Projektideen. Zu diesem Zweck bietet es den Mitarbeitern des Museums eine umfangreiche Sammlung von Methoden mit spezifischen Anweisungen, Tipps und Tricks für die selbstgesteuerte, zielgruppenorientierte Projektentwicklung. Als umfassender, erweiterbarer Online-Leitfaden sammelt der Digital Culture Compass die Ansätze und Innovationsmethoden der MFG Baden-Württemberg und entwickelt sie in Zusammenarbeit mit Museen und Experten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft kontinuierlich weiter.

Basierend auf dem Kompass Digitale Kultur bietet die MFG Baden-Württemberg künftig auch Workshops für kleine und mittlere Museen in Baden-Württemberg an. Diese Workshops sollen den Mitarbeitern des Museums erste Impulse geben, wie sie mit kreativen und innovativen Methoden öffentlich orientierte und nachhaltige digitale Projekte entwickeln können.

Die Offensive des Staates für digitale Museen

Neben dem neuen Kompass digitale Kultur und die Website Digitale Kultur auch ein Interview mit Margret Köpfer, der Leiterin der Hans Thoma Kunstmuseum in Bernau Der Teilnehmer war im Schwarzwald zu finden und nahm am Programm teil “Museen im Wandel”.

Wichtigster Partner des Kunstministeriums im Bereich „Digitalität und Museen“ ist die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg. Seit 2015 unterstützt die MFG die staatliche Offensive für digitale Museen im Bereich der digitalen Kultur mit Projekten, Veranstaltungen, Weiterbildungsangeboten und Veröffentlichungen. Im Auftrag des Ministeriums führt die MFG Unterstützungsmaßnahmen für staatliche und nichtstaatliche Museen durch, beispielsweise im Rahmen von Programmen wie „Digitale Wege zum Museum“ (für die staatlichen Museen) und „Museen im Wandel“ (z verschiedene Gruppen nichtstaatlicher Museen).

Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg: Kompass Digitale Kultur

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Bundesverdienstkreuz für Harry Brambach

Bundesverdienstkreuz für Dr. Joachim Draheim

Staatssekretärin Katrin Schütz überreichte Dr. Joachim Draheim aus Karlsruhe ausgezeichnet. Dr. Draheim hat sein Leben …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?