Computer und InformationstechnologieInformatikMassenmedienMedienSoftwareStuttgart Aktuell

Digital-Truck in Hambrücken: Jugendliche erkunden Arbeitswelt von morgen

WIE WIR IN ZUKUNFT LEBEN UND ARBEITEN: DIGITAL-TRUCK MIT INTERAKTIVER AUSSTELLUNG IN HAMBRÜCKEN
Wie verändert die Digitalisierung die Arbeitswelt und was bedeutet das für Jugendliche bei der Berufswahl? Darüber informiert der doppelstöckige Erlebnis-Lern-Truck der Bildungsinitiative expedition d, der in der nächsten Woche an der Lußhardt-Gemeinschaftsschule in Hambrücken zu Gast ist. Am 19. und 20.02.2024 sind die Schülerinnen und Schüler in der mobilen Mitmach-Ausstellung eingeladen an Technikstationen und bei Workshops, die Welt der digitalen Technologien zu erkunden. Zwei Coaches zeigen an Beispielen, weshalb digitale Kompetenzen und der Umgang mit KI oder Robotik in immer mehr Berufen wichtig werden. Der Truck ist ein Angebot des Bildungsprogramms COACHING4FUTURE, mit dem sich die Baden-Württemberg Stiftung, der Arbeitgeberverband SÜDWESTMETALL und die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit gemeinsam für den Fachkräftenachwuchs einsetzen.

Redaktioneller Besuch – Bitte um Anmeldung:
Um Ihren redaktionellen Besuch im expedition d-Truck bestmöglich vorbereiten zu können, empfehlen wir eine vorherige Anmeldung. Bitte wenden Sie sich hierzu an den untenstehenden Medienkontakt.

Der Termin in Hambrücken im Überblick:
Wann: Montag und Dienstag, 19.-20.02.2024
Stellplatz: Lußhardt-Gemeinschaftsschule Campus Hambrücken (Pfarrer-Graf-Straße 8, 76707 Hambrücken)
Programm: als PDF-Download unter „Attachments“

Hambrücken (13.02.2024) – Ob Datenschutz, Künstliche Intelligenz (KI) oder Automatisierung – digitale Technologien sind heute allgegenwärtig und begleiten oft auch unbewusst unseren Alltag. Wo digitale Anwendungen immer wichtiger werden und wie sie die Arbeitswelt verändern, zeigt die Bildungsinitiative expedition d unter dem Motto „Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe“.

Bereits im vergangenen Jahr sollte die expedition d die Lußhardt-Gemeinschaftsschule besuchen. Krankheitsbedingt musste der Termin ausfallen und wird am Montag und Dienstag, 19. und 20. Februar 2024, nachgeholt. Der Erlebnis-Lern-Truck steht in diesem Zeitraum auf dem Schulhof am Schulstandort Hambrücken für angemeldete Schulklassen offen.

Siehe auch  Fasching und Karneval sollen stattfinden können

„Mit dem Erlebnis-Lern-Truck bieten wir einen hochmodernen außerschulischen Lernort, der weiterführende Schulen beim Unterricht zur Berufsorientierung unterstützt“, sagt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung. „Gerade im Bereich der IT wird der Fachkräftebedarf durch die Digitalisierung immer größer.“ Stefan Küpper, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands SÜDWESTMETALL, ergänzt: „Der Strukturwandel in der baden-württembergischen Industrie ist bereits in vollem Gang. Um die digitale Transformation erfolgreich zu meistern, brauchen wir junge Nachwuchskräfte, die mit innovativen Ideen den Umbau der Wirtschaft mitgestalten.“

Technologien erkunden, Innovationen entwickeln
Zu Beginn des Rundgangs durch die expedition d entdecken die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Coaches Antonia Lämmle und Benjamin Wiest, wo ihnen digitale Technologien im Alltag begegnen. Anschließend erhalten sie den Auftrag, ein eigenes innovatives Produkt zu entwickeln wie zum Beispiel eine Fitness-App oder einen digitalen OP-Assistenten. Welche Technologien sie dafür brauchen, finden sie im „Raum der Technologien“ im Erdgeschoss des Trucks heraus. An Stationen zu Robotik, Sensorik, Machine Learning, Coding, Virtual Reality und vielem mehr erfahren sie wichtige Details über die jeweilige Technologie, lösen praktische Aufgaben und kniffelige Quizfragen.

Gemeinsam programmieren die Lichtanlage im Truck, trainieren eine künstliche Intelligenz, entschlüsseln Codes, steuern Sensoren, sortieren in der virtuellen Realität Planeten oder spielen mithilfe ihrer eigenen Biosignale Pingpong. Die Jugendlichen arbeiten dabei mit Tablets, an einer sechs Meter langen Multimedia-Wand, aber auch an vielen Hands-on-Stationen.

Abwechslungsreiches Lern- und Mitmach-Programm
Im „Raum der Ideen“ im Obergeschoss halten sie in einem „DigiPoster“ fest, welche Technologien und Berufe sie für ihre digitale Innovation benötigen. Dabei kommt es vor allem auf Teamwork, Kreativität und Kommunikation an – wichtige Kompetenzen für die digitale Welt. Mitmach-Workshops ergänzen das Programm. Hier gilt es etwa, ganz ohne Informatik-Kenntnisse, eine Handy-App zu erstellen. Und in einem weiteren Workshop treten die Schülerinnen und Schüler im Stile eines Exit-Games gegen die Künstliche Intelligenz des Trucks an und lösen unter Zeitdruck Aufgaben und Rätsel des digitalen Alltags.

Siehe auch  Gewinner des ADAC Tourismuspreises Hamburg: Villa Viva - Das erste soziale Gasthaus

EINLADUNG AN DIE REDAKTION:
Zum Besuch der Initiative expedition d in Hambrücken laden wir Sie herzlich ein. Die interaktiven Formate bieten sich zur Einholung von O-Tönen und Bildmotiven an. Gerne stehen Ihnen die Coaches Antonia Lämmle (Biologin) und Benjamin Wiest (M.Sc. Biologie) für Fragen und Interviews zur Verfügung. -> Auf Anfrage erstellen wir gerne einen Nachbericht.
Redaktionelle Besuche: Bitte beachten Sie, dass es sich um eine schulinterne Veranstaltung handelt. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte mindestens zwei Tage vorher beim unten angegebenen Pressekontakt an.
Hinweis für TV- und Fotojournalisten: Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufnahmen die Bildrechte von Schülerinnen und Schülern. Gerne unterstützen wir Sie vorab dabei.

Bildnachweis: (c) Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Besuchen Sie uns auch auf: www.facebook.com/COACHING4FUTURE, www.twitter.com/expedition_digi, www.instagram.com/coaching4future, www.youtube.com/user/COACHING4FUTURE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit COACHING4FUTURE
i.A. der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH



Quelle: Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"