Die Steuereinnahmen von Baden-Württemberg sinken

Die Steuereinnahmen von Baden-Württemberg sinken

Die tatsächlichen Steuereinnahmen von Baden-Württemberg gingen 2020 weniger stark zurück als angenommen. Gegenüber 2019 wird für 2020 ein Minus von acht Prozent erwartet.

Die tatsächlichen Steuereinnahmen von Baden-Württemberg gingen 2020 weniger stark zurück als in den Steuerschätzungen im September und November angenommen. Gegenüber der Steuerschätzung vom November 2020 waren sie um 0,54 Milliarden Euro höher. Gegenüber dem zweiten Nachtrag zum Haushaltsplan 2020/21 sind sie um rund 1,22 Milliarden Euro höher. Das zweite Nachtragshaushalt basiert auf der Steuerschätzung vom September.

“Insbesondere im Dezember haben die Steuereinnahmen die Prognosen übertroffen”, sagte Finanzminister Edith Sitzmann. „Die wirtschaftliche Entwicklung war besser als erwartet. Die umfangreichen Hilfsmittel, mit denen Bund und Land Baden-Württemberg Unternehmen und Selbstständige in der Pandemie unterstützen, arbeiten. “Sitzmann wies jedoch darauf hin, dass es im Vergleich zum Steuerergebnis von 2019 für 2020 immer noch ein großes Minus gab: Nach rund 40,92 Milliarden Euro im Vorjahr erzielte der Staat im Jahr 2020 Steuereinnahmen von rund 37,63 Milliarden Euro 3,29 Milliarden Euro weniger, ein Minus von acht Prozent.

Die Ermittlung des Steuerergebnisses ist ein Zwischenstatus auf dem Weg zur Haushaltsschließung für 2020. Es können noch keine Rückschlüsse auf einen Haushaltsüberschuss gezogen werden. Zu diesem Zweck werden nun alle Ausgaben und Einnahmen miteinander verglichen. In der Regel sind mehr Ausgaben im Budget enthalten, als tatsächlich verbraucht werden. Viele nicht genutzte Ausgabengenehmigungen können bei Bedarf als sogenannte Restausgaben auf das nächste Haushaltsjahr übertragen werden. Dies stellt sicher, dass beispielsweise im Jahr 2020 herausgegebene Finanzierungsbescheide im folgenden Jahr ausgezahlt werden können. Diese Restausgaben werden nur im Gesamtergebnis der Rechnungslegung für das Budget berücksichtigt. Dann ist klar, ob es einen Überschuss gibt – und wie viel.

Im Jahr 2020 konnten die Gemeinden in Baden-Württemberg von umfangreichen Unterstützungsmaßnahmen des Landes und der Bundesregierung profitieren. Unter Berücksichtigung dieser Unterstützung haben sie nach vorläufigen Berechnungen einen hohen dreistelligen Millionenbetrag mehr verdient als im Herbst 2019 prognostiziert.

Steuereinnahmen Dezember 2020 (PDF)

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Weitere 153,8 Millionen Euro für Highspeed-Internet

Weitere 153,8 Millionen Euro für Highspeed-Internet

Digitalisierungsminister Thomas Strobl hat eine Rekordsumme von 153,8 Millionen Euro für den Breitbandausbau in Baden-Württemberg …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?