Die Polizei überprüft die Maskenträger

Die Polizei überprüft die Maskenträger

Am vergangenen Wochenende überprüfte die Polizei die Einhaltung der Verpflichtung, eine Maske zu tragen, und stellte eine große Anzahl von Verstößen fest.

„Wir befinden uns in einer sehr kritischen Phase der Pandemie und können weiterhin gemeinsam die Weichen für die Zukunft stellen. Ich verlasse mich auch auf unsere Solidarität in Baden-Württemberg, die unseren Staat zu dem gemacht hat, was er heute ist. Ich kann mich nicht an eine Zeit erinnern, in der diese Tugend so wichtig war wie heute. Leider haben die Kontrollen durch unsere Polizei am Wochenende deutlich gemacht, dass es für einige Zeitgenossen an gesundem Menschenverstand mangelt “, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl Blick auf die Ergebnisse der Kontrollen der Corona-Verordnung am vergangenen Wochenende. Ab dem 19. Oktober 2020 wurde die Verpflichtung zum Tragen einer Gesichtsmaske verschärft. Die Verpflichtung, eine Maske zu tragen, gilt jetzt in ganz Baden-Württemberg in Fußgängerzonen, wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. In Bereichen öffentlicher Einrichtungen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind, ist es jetzt obligatorisch, eine Maske zu tragen.

Große Anzahl von Verstößen gefunden

Am vergangenen Wochenende (Samstag, 24. Oktober und Sonntag, 25. Oktober 2020) registrierte die Polizei während ihrer Kontrollen eine große Anzahl von Beschwerden, um die Corona-Verordnung zu überwachen. “Bundesweit musste die Polizei bei rund 10.500 Identitätsprüfungen insgesamt 1.023 Verwaltungsverstöße aufgrund von Verstößen gegen die Corona-Verordnung feststellen. Das bedeutet, dass jeder Zehnte den Ernst der Lage noch nicht erkannt hat. 892 der Betroffenen freuen sich zu einer Beschwerde wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht. Das Tragen einer Mund- und Nasenabdeckung ist der einfachste Schutz gegen die Ausbreitung des Virus. Daher eine klare Aussage: Wir werden weiterhin prüfen “, warnte Innenminister Thomas Strobl vor der Einhaltung die Maskenanforderung.

Nach dem stetigen Anstieg der Infektionszahlen hatte die Landesregierung die dritte Pandemiestufe erklärt und das Corona-Verordnung am 19. Oktober durch weitere Maßnahmen verschärft. Seitdem gilt neben der Maskenanforderung im Wesentlichen Folgendes:

  • Die Versammlungen sind auf zehn Personen oder zwei Haushalte begrenzt.
  • Das private Treffen ist auf maximal zehn Personen oder zwei Haushalte beschränkt.
  • Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen ist auf 100 begrenzt. Private Feiern sind keine Veranstaltungen im Sinne der Verordnung. Für kulturelle Veranstaltungen gelten gesonderte Regelungen.

Die detaillierten Regeln finden Sie in der Corona-Verordnung.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Kurierdienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtigen Informationen immer als Push-Nachricht auf Ihrem Mobiltelefon.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Ab dem 19. April gelten im Land strengere Regeln für Notbremsen

Ab dem 19. April gelten im Land strengere Regeln für Notbremsen

Ab nächstem Montag, 19. April, wird in Baden-Württemberg die angekündigte Notbremse der Bundesregierung mit der …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?