Deutschland

Die Memoiren von Ex-Kanzlerin Merkel sollen 2024 erscheinen

BERLIN (dpa) – Angela Merkel, die 16 Jahre lang Bundeskanzlerin war, wird 2024 ihre politischen Memoiren veröffentlichen.

Ihr Verlag gab am Donnerstag bekannt, dass die Altkanzlerin, die gemeinsam mit ihrer langjährigen Beraterin Beate Baumann das Buch verfasst, einen exklusiven, persönlichen Einblick in ihr politisches Leben und Wirken gewähren wird.

„Es freut mich, in meinem Buch zentrale Entscheidungen und Situationen meiner politischen Arbeit zu reflektieren … und einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu machen, auch unter Rückgriff auf meine persönliche Biographie“, so der Ex-Kanzler in einer Mitteilung des Verlags Kiepenheuer & Witsch.

Merkel, 68, hat Deutschland sicher durch eine Reihe von Krisen gesteuert, darunter die globale Finanzkrise, die Flüchtlingskrise und die Coronavirus-Pandemie.

Im Rückblick auf ihre Kanzlerschaft kurz nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt seien die 16 Jahre im Amt zwar erfüllt, aber auch herausfordernd gewesen, weil sie immer wieder auf Krisen achten, vorbeugen oder darauf reagieren müssten.

Merkel, eine ehemalige Wissenschaftlerin, die in der ehemaligen DDR aufgewachsen ist, wurde am 22. November 2005 Deutschlands erste Bundeskanzlerin.

Vom Magazin Forbes zehn Jahre in Folge zur „mächtigsten Frau der Welt“ ernannt, gilt Merkel als mächtige Verteidigerin liberaler Werte im Westen. Millionen von Frauen bewundern sie dafür, dass sie die gläserne Decke männlicher Dominanz in der Politik durchbrochen hat, und sie wurde als beeindruckendes Vorbild für Mädchen gepriesen.

Seit dem brutalen Einmarsch Russlands in die Ukraine im Februar wird dem ehemaligen Bundeskanzler jedoch auch vorgeworfen, den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu besänftigen und zu eng mit ihm zusammenzuarbeiten. Sie hat diese Kritik zurückgewiesen und gesagt, sie habe immer versucht, darauf hinzuarbeiten, dass Unheil abgewendet wird.

Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"