Land profitiert von EU-Forschungs- und Innovationsprogrammen

Die größte Mittelstandsveranstaltung der EU findet in Stuttgart statt

Die Jahreskonferenz des Enterprise Europe Network findet dieses Jahr in Stuttgart statt. Das Thema Mittelstand und die Interessen dieser wichtigen Säule der Wirtschaft des Landes sollen noch stärker im Handeln der Europäischen Union verankert werden.

Die jährliche Veranstaltung der Enterprise Europe Network (EEN), die größte Mittelstandsveranstaltung der Europäischen Union (EU), ist in diesem Jahr zu Gast in Stuttgart. Im Rahmen der Hybrid-Veranstaltung unter dem Motto „Reconnect, Renew, Recover“ werden vom 29. September bis 1. Oktober mehrere hundert Teilnehmer aus ganz Europa virtuell an den Workshops, Vorträgen und Preisverleihungen teilnehmen. großen Unternehmen weltweit.

„Angesichts der enormen Bedeutung des starken Mittelstands im Land könnte es kaum eine passendere Gastgeberregion geben. Ich freue mich sehr, dass dieses wichtige internationale Ereignis in diesem Jahr in Baden-Württemberg stattfindet. Nach Wien und Helsinki findet die Jahreskonferenz erstmals nicht in einer Bundeshauptstadt statt. Mein Ziel ist es, das Thema ‚Mittelstand‘ und die Interessen dieser wichtigen Säule unserer Wirtschaft im Land noch stärker im Handeln der EU zu verankern“, so Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut anlässlich der Eröffnungsveranstaltung.

Etablieren Sie große und wertvolle Netzwerke

„Unsere mittelständischen Unternehmen nutzen dieses große und wertvolle Netzwerk aktiv. Sie profitieren von den Möglichkeiten der Vernetzung und des Austauschs auf europäischer Ebene. Bei Fragen zur Internationalisierung und Innovation So lassen sich schnell und fundiert europäische Partner finden“, so die Ministerin.

Staatshandwerker Rainer Reichhold, zugleich Vorsitzender des Konsortialführers Handwerkskammer Region StuttgartAuch er lobte das Netzwerk: „Die hohe Zahl international erfolgreicher mittelständischer Unternehmen in Baden-Württemberg zeigt, dass die europäische Förderung des Netzwerks eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Wirtschaft darstellt. Strategisch wichtige Themen wie die Suche nach Geschäftspartnern, die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen, die Umstellung auf nachhaltige Geschäftsmodelle und die Digitalisierung Mit Hilfe des Netzwerks kann der Betrieb besser verwaltet werden. “

Mit einem starken Konsortium aus Wirtschaftsministerium, sechs Industrie- und Handelskammern ist Baden-Württemberg Baden-Württemberg International und der Steinbeis-Europazentrum vertreten. Das Konsortium wird geleitet von Handwerk International.

Ein wichtiges Instrument zur betrieblichen Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen

Das EEN unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Hochschulen und Forschungseinrichtungen unter anderem bei der Erschließung von Auslandsmärkten, der Suche nach Geschäfts- und Projektpartnern sowie der Teilnahme an Kooperationsbörsen und der Teilnahme an europäischen Förderprogrammen . Das weltweit größte Netzwerk für KMU mit rund 600 Mitgliedsorganisationen ist auch eines der wichtigsten EU-Instrumente zur operativen KMU-Förderung.

Die jährliche EEN-Veranstaltung ist die größte KMU-Veranstaltung in der EU. Ursprünglich sollte das jährliche Flaggschiff-Event 2020 im Rahmen der Deutsche EU-Ratspräsidentschaft findet in Stuttgart statt, wurde dann aber coronabedingt verschoben und auf den Zeitraum vom 29. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Reconnect, Renew, Recover“. Auf der Messe Stuttgart Bei der dreitägigen Veranstaltung dreht sich daher alles um den Wiederaufbau und die nachhaltige Verbesserung der Widerstandsfähigkeit der europäischen Wirtschaft.

Enterprise Europe Netzwerk Baden-Württemberg

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Autonome Busse in Waiblingen

Projekt zum autonomen Fahren im Nahverkehr in zweiter Phase gestartet

Das Projekt „AMEISE“ zum autonomen Fahren im öffentlichen Personennahverkehr in Waiblingen ist in die zweite …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>