Innenministerium

Die ehemalige Bildungsministerin Dr. Marianne Schultz-Hector ist verstorben

Zum Tod von Dr. Marianne Schultz-Hector erklärt der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl:

„Dr. Marianne Schultz-Hector war eine Frau mit Herz und Verstand, eine Bildungspolitikerin mit Leib und Seele. Kinder und Familien waren ihr besonders wichtig. Als Mitglied des Landesschulrates und Vorsitzende des Landeselternrats, als Als Stadträtin und nicht zuletzt als Staatssekretärin und Ministerin im Ministerium für Kultur und Sport war sie eine außerordentlich engagierte Frau und eine Vorreiterin in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und half beim Aufbau der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg und legte damit den Grundstein, dass Kinder und Familien in Baden-Württemberg noch besser gefördert werden können. Marianne Schultz-Hector werden wir in dankbarer Erinnerung bleiben – als engagierte Kämpferin, leidenschaftliche Politikerin und Vordenkerin. Unser aufrichtiges Beileid gilt ihnen Überlebenden in dieser Zeit des Abschieds.“

Dr. Marianne Schultz-Hector war von 1991 bis 1995 Kultusministerin, davor von 1988 Staatssekretärin im Kultusministerium. Von 1984 bis 1996 vertrat sie den Wahlkreis Stuttgart III als direkt gewählte Abgeordnete im Landtag von Baden-Württemberg.


Kerze

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Siehe auch  Den Ausbau erneuerbarer Energien beschleunigen

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com