Deutschland

Die Dortmunder im neuen Look starten mit einem 3:0-Sieg bei 1860 München in die Saison

BERLIN (dpa) – Mit einer gestärkten Abwehr und einem neu gestalteten Angriff ist Borussia Dortmund am Freitag mit einem 3:0-Sieg bei Drittligist 1860 München in der ersten Runde des DFB-Pokals in die neue Saison gestartet.

Donyell Malen, Jude Bellingham und Neuzugang Karim Adeyemi trafen alle in der ersten Halbzeit für das dominante Dortmund, was nach dem Wechsel von Top-Torschütze Erling Haaland zu Manchester City in der Nebensaison keine negativen Auswirkungen zeigte.

Adeyemi, der aus Salzburg kam, Malen und der 17-jährige Youssoufa Moukoko starteten für die Gäste vorne, während Trainer Edin Terzić mit den Neuzugängen Niklas Süle und Nico Schlotterbeck in der Innenverteidigung ebenfalls an den Start ging.

Terzić konnte nicht gegen Sébastien Haller spielen, der als Ersatz für Haaland verpflichtet wurde, da sich der Stürmer von der Elfenbeinküste nach einer Operation an einem Hodentumor erholt.

Der Amerikaner Gio Reyna stand nicht im Kader, aber es gab keine unmittelbare Nachricht vom Verein über eine mögliche Verletzung.

Dortmund kontrollierte auch die zweite Halbzeit und konnte seine Bilanz nicht verbessern, obwohl er das Spiel mit 25 Torschüssen im Vergleich zu den Hausherren beendete. Der Torwart von 1860, Marco Hiller, hielt mehrere Paraden.

Stuttgart setzte sich dank Darko Churlinovs Treffer in der ersten Halbzeit mit 1:0 gegen Drittligist Dynamo Dresden durch. Stuttgart ließ Verteidiger Waldemar Anton in der 67. wegen Gelb-Rot vom Platz stellen.

Der Karlsruher SC besiegte Fünftligist Neustrelitz mit 8:0 und Zweitligist Nürnberg besiegte Viertligist Kaan-Marienborn mit 2:0.

___

Mehr AP-Fußball: und


Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"