Deutschland

Die Deutsche Gewerkschaft ruft zu einem eintägigen Streik des Lufthansa-Bodenpersonals auf

BERLIN (AP) – Eine deutsche Gewerkschaft hat das Bodenpersonal der Lufthansa zu einem eintägigen Streik am Mittwoch im Streit um die Bezahlung aufgerufen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di teilte am Montag mit, der Aufruf gelte für alle Lufthansa-Standorte in Deutschland. Es kommt zu Verhandlungen über die Bezahlung von rund 20.000 Mitarbeitern von Logistik-, Technik- und Frachttochtergesellschaften der Fluggesellschaft.

Der Streik sollte am Mittwoch um 3:45 Uhr (0145 GMT) beginnen und am Donnerstag um 6 Uhr (0400 GMT) enden.

Die Gewerkschaft will den Druck auf die Lufthansa vor der nächsten Verhandlungsrunde am 3. und 4. August erhöhen.

Solche „Warnstreiks“ sind eine gängige Taktik in deutschen Arbeitsverhandlungen und dauern typischerweise mehrere Stunden bis zu einem oder zwei Tagen. Dieser Streik kommt zu einer Zeit, in der Flughäfen in Deutschland und anderswo bereits mit Störungen und langen Schlangen bei Sicherheitskontrollen zu kämpfen haben.

Ver.di fordert in diesem Jahr eine Gehaltserhöhung von 9,5 % und sagt, dass ein Angebot von Lufthansa Anfang dieses Monats, das einen Vertrag für einen Zeitraum von 18 Monaten beinhalten würde, weit hinter seinen Forderungen zurückbleibt.

Lufthansa-Personalchef Michael Niggemann sagte in einer Erklärung, der Streikaufruf von ver.di sei „umso unverständlicher, als die Arbeitgeberseite trotz einer „angespannten“ wirtschaftlichen Lage des Unternehmens und einer unsicheren Konjunktur hohe und sozial ausgewogene Gehaltserhöhungen angeboten habe“. Ausblick.

Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"